29.04.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

29.4.2004: RWE Umwelt AG erhält 200 Millionen Euro Auftrag

Die RWE Umwelt AG hat einen Auftrag mit einem Volumen von 200 Millionen Euro erhalten. Die nicht börsennotierte RWE-Tochter wird eigenen Angaben zufolge ab 2005 für fünfzehn Jahre den Restabfall im Rhein-Erft-Kreis entsorgen. Der Restabfall von etwa 100.000 bis 130.000 Tonnen pro Jahr werde in einer "Mechanisch-Biologischen-Abfallbehandlungsanlage" vorbehandelt. Heizwertreiches Material werde dann zu RAL-gütegesicherten Ersatzbrennstoffen verarbeitet, organisches Material einer Rotte unterzogen und inertes Material aussortiert, so das Unternehmen. Letzte Station der somit um rund auf die Hälfte reduzierten Abfallmengen sei schließlich die thermische Verwertung in den Abfallverbrennungsanlagen des Regierungsbezirkes Köln.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x