29.04.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

29.4.2004: Wieder Gegenwind für Energiekontor: Bau weiterer Windanlagen in Gefahr

Nach einem Bericht der Kölnischen Rundschau können möglicherweise weitere von Energiekontor geplante Windkraftanlagen nicht gebaut werden. In den Bebauungsplänen für die Windkraftanlagen bei Niederembt, Ohndorf und Oberembt seien die Lärmgrenzwerte verschärft worden. Die Belastungen durch bereits vorhandene Windkraftanlagen und eine RWE-Bandanlage müssten nun in die Berechnungen einbezogen werden, so die Kölnische Rundschau. Vor allem von der RWE-Bandanlage gehe eine hohe Lärmbelastung aus. Die Bürgerinitiative "Störwind" geht den Angaben zufolge sogar davon aus, das die Windräder nach dem Lärmgutachten nachts ganz abgeschaltet werden müssten. Das würde die Anlagen wohl unwirtschaftlich machen, so der Bericht.

Energiekontor AG: ISIN DE0005313506 / WKN 531350
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x