29.06.05

29.6.2005: Meldung: GE Jenbacher: Jenbacher Gasmotoren für eine der gr??ten Biogasanlagen Deutschlands

JENBACH / MANNHEIM - 28. Juni 2005 -

Ein interessantes neues Projekt konnte Jenbacher, die Gasmotorensparte von GE Energy, soeben nahe der Stadt Soltau etwa 100 km s?dlich von Hamburg fertigstellen.

Drei Jenbacher Blockheizkraftwerke des Typs JMS 420 GS-B.LC zeichnen für den Antrieb einer neuen Biogasanlage verantwortlich, die aus Mais und Roggen Strom und W?rme erzeugt.

Zus?tzlich lieferte Jenbacher die Abgasbehandlungssysteme, Steuerungssysteme, Absorptions-K?ltemaschinen und eine Aktivkohle-Gasreinigung. Am 1. Juli nimmt die Anlage - sie z?hlt mit einer Gesamtleistung von 4,2 MW elektrisch und 4,3 MW thermisch zu den gr??ten Biogasanlagen Deutschlands - offiziell mit den ersten beiden Motoren ihren Betrieb auf, w?hrend der dritte Motor zum Jahresende nachger?stet wird.

Eigent?mer der Anlage ist die im Bereich der energetischen Nutzung von Biogas t?tige Protein & Energie Soltau GmbH (ProEn). Um die Transportwege für Mais und Roggen m?glichst kurz zu halten, wurde der Betrieb in unmittelbarer N?he zu den entsprechenden landwirtschaftlichen Fl?chen angesiedelt. Die produzierte Elektrizit?t wird in das regionale Stromnetz eingespeist, wof?r auf Grundlage des deutschen Erneuerbare- Energien-Gesetzes (EEG) garantierte Einspeisungstarife bestehen. Die W?rmeenergie hingegen wird zur Produktion von Hefe verwendet, die in der Futter- und Nahrungsmittelindustrie Einsatz findet.

"Wir freuen uns, ProEn beim Aufbau dieser Biogasanlage mit unseren bew?hrten L?sungen und unserem umfassenden Know-how unterst?tzen zu k?nnen. Die Anlage von ProEn ist der j?ngste Beleg daf?r, dass in Deutschland die Nutzung dieser Art von erneuerbarer Energie enorm zunimmt," so Barry Glickman, General Manager der Jenbacher Gasmotorensparte von GE Energy. Die Gasmotorensparte von GE Energy mit Sitz in Jenbach, ?sterreich, z?hlt zu den weltweit f?hrenden Herstellern von Gasmotoren, Gen-Sets und Blockheizkraftwerken. Neben Biogas k?nnen die Jenbacher Motoren auch mit Erdgas und diversen "Sondergasen" aus Deponien, Kohlegruben, Abw?ssern und industriellen Abf?llen betrieben werden. Derzeit stehen weltweit mehr als 300 mit Biogas betriebene Jenbacher Motoren im Einsatz. Gemeinsam erzeugen sie rund 200 MW elektrischer Energie. Die Leistung der in Jenbach erzeugten Motoren von GE liegt im Bereich von 0,25 bis 3 MW. Dank patentierter Verbrennungssysteme sowie eines ausgereiften Motor- und Anlagenmanagements erf?llen die Motoren aus Jenbach alle relevanten internationalen Emissionsstandards und bieten zugleich ein hohes Ma? an Wirtschaftlichkeit, Langlebigkeit und Zuverl?ssigkeit.

?BER GE Energy
GE Energy (www.gepower.com) mit Sitz in Atlanta, Georgia, z?hlt mit einem Umsatz von knapp 17,3 Mrd. USDollar im Jahr 2004 zu den weltweit f?hrenden Technologie-Anbietern für die Energiewirtschaft. Das Unternehmen ist in den Bereichen Stromerzeugung, Energiedienste und Managementsysteme t?tig, sein Angebotsportfolio umfasst Ausr?stungen, Dienstleistungen und Managementl?sungen in den Bereichen Strom, ?l und Gas sowie Energiemiete.

F?r R?ckfragen
Dr. Martina Streiter
GE Energy Communication
Jenbacher gas engines
T +43 5244 600-2470
F +43 5244 600-42470
martina.streiter@ge.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x