29.06.06 Erneuerbare Energie

29.6.2006: Studie bescheinigt Offshore-Windenergie in Deutschland gute Chancen

Die Offshore-Windenergie hat von allen erneuerbaren Energiequellen das größte Potenzial in Deutschland. Das geht aus einer Studie der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH (LBST) hervor. Diese hatte im Auftrag der Windenergie-Agentur Bremerhaven/Bremen e. V. (WAB) die Kurzexpertise in Auftrag gegeben. Bis 2020 werde von der Windenergie ein "wesentlicher Beitrag" bei der Energiegewinnung erwartet, teilt die WAB mit.

Aktuell findet die WAB-Konferenz "windstärke 06 - kurs offshore" in Bremerhaven statt. An ihr nehmen 160 Teilnehmer aus Politik, Industrie und Wissenschaft teil. 21 Referenten aus vier Ländern präsentieren aktuelle Entwicklungen der Offshore-Windenergie.

Die Bundesregierung prüfe unterdessen eine Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen, berichtet die Windenergie-Agentur. Ihr Ziel sei es, 15 Prozent des deutschen Strombedarfs durch Offshore-Windenergie zu decken. Im April habe sie gemeinsam mit der Offshore-Stiftung und der Energiewirtschaft vereinbart, nördlich von Borkum ein Offshore-Tesfeld zu errichten, um einen Anstoß für die Branche zu geben.


Bild: Offshorewindpark Horns Rev der dänischen Vestas Wind Systems A/S / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x