29.07.05

29.7.2005: Ad hoc: Solar-Fabrik AG / Quartals- und Halbjahresbilanzen / Solar-Fabrik setzt Wachstumskurs fort!

Die Solar-Fabrik AG (ISIN: DE0006614712) hat das 1. Halbjahr 2005 planm??ig abgeschlossen, wird aber die eigenen Prognosen für das Gesamtjahr 2005 deutlich ?bertreffen.

Das Ergebnis nach Steuern von TEUR - 2.393 (Vj. TEUR 318) wird ma?geblich von den au?erordentlichen Aufwendungen der erfolgreich platzierten Kapitalerh?hung vom M?rz dieses Jahres in H?he von TEUR 1.292 und von Materialengp?ssen beeinflusst. Das Ergebnis je Aktie betrug EUR - 0,30 (Vorjahr: EUR + 0,06). Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte TEUR -1.776 (Vj. TEUR +536).

Um die Materialengp?sse zu beseitigen, hat die Solar-Fabrik AG j?ngst das Wafer-Handelshaus Global Expertise Wafer Division Ltd. (GEWD) erworben. Mit dem Kauf von GEWD erobert die Solar-Fabrik ein strategisch wichtiges Segment innerhalb der Wertsch?pfungskette. Das Handelshaus GEWD verf?gt ?ber langj?hrige Erfahrung bei der Beschaffung von Wafern auf den asiatischen und transatlantischen Beschaffungsm?rkten. GEWD gilt als Marktf?hrer in der Halbleiter-Recyclingindustrie und verf?gt ?ber sichere Bezugsquellen in Asien und den USA bis ins Jahr 2008. GEWD verzeichnete in den vergangenen Jahren enorme Absatzsteigerungsraten und rechnet in Zukunft mit einem Wachstum von durchschnittlich 30% pro Jahr.

Wafer sind das Ausgangsmaterial für die Fertigung von Solarzellen, die für die Modulfertigung in Freiburg ben?tigt werden. Aufgrund des weltweit boomenden Photovoltaikmarktes sind Wafer-Ressourcen derzeit ?u?erst knapp, so dass es auch bei Solarzellen zu Lieferengp?ssen kommt. Daher konnten die Fertigungskapazit?ten der Solar-Fabrik in den vergangenen Monaten trotz voller Auftragsb?cher nur teilweise ausgelastet werden. Die Wafer der 100%igen-Tochtergesellschaft werden k?nftig zu hochwertigen Solarzellen verarbeitet: ein zus?tzliches Potenzial von j?hrlich mehr als 30 MW bereits in 2006.

Alleine damit wird sich das Produktionsvolumen der Solar-Fabrik AG verdoppeln. Entsprechend rentabler wird die Fertigung. Bereits im laufenden Jahr 2005 kann die Solar-Fabrik AG ?ber den neuen Gesch?ftszweig zus?tzliche Mengen von mehr als 5 MW Solarzellen beschaffen und die Kapazit?tsauslastung erh?hen. Ab dem 4. Quartal 2005 wird die Fertigung voll ausgelastet sein.

Dem Management der Solar-Fabrik ist es mit diesen Ma?nahmen gelungen, die Engp?sse in der Rohmaterialversorgung für das Jahr 2005 endg?ltig zu beseitigen. Damit wird auch eine kontinuierliche Ergebnisverbesserung erreicht. Der Rekordumsatz von 2004 kann damit aus heutiger Sicht um mehr als 30 % ?bertroffen werden!

Branche: Alternativ-Energien
ISIN: DE0006614712
WKN: 661471
Index: Prime Standard
B?rsen: Frankfurter Wertpapierb?rse / Geregelter Markt
Berliner Wertpapierb?rse / Freiverkehr
Baden-W?rttembergische Wertpapierb?rse / Freiverkehr
Bayerische B?rse / Freiverkehr
Bremer Wertpapierb?rse (BWB) / Freiverkehr
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x