29.08.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

29.8.2005: Wachstumsprogramm: Spanischer Energiekonzern will ?kostrom-Produktion bis 2008 auf 5500 Megawatt steigern

Auf mindestens 5500 Megawatt (MW) will der b?rsennotierte spanische Energieversorger Iberdrola seine ?kostromkapazit?ten bis 2008 steigern. Wie das Unternehmen mitteilte, sollen in den kommenden drei Jahren Anlagen mit 2200 MW Leistung ans Netz gehen, 1200 MW allein in Spanien. Gemessen am gegenw?rtigen Stand, bedeute dies einen Zuwachs um rund 68 Prozent, so Iberdrola. Das Unternehmen betreibt weltweit eigenen Angaben zufolge aktuell Anlagen mit einer Gesamtleistung von 3280 MW. Noch bis Ende dieses Jahres wolle man Anlagen in einer Gr??enordnung von insgesamt 600 Megawatt in Betrieb nehmen, hie? es.

Die Entscheidung für die entschiedene Expansion in diesem Gesch?ftsbereich traf Iberdrola vor dem Hintergrund eines energiepolitischen Entwicklungsprogramms, dass die spanische Regierung k?rzlich beschlossen hat. Der "Plan de Energ?as Renovables 2005-2010" sieht die Verdoppelung des Anteils der regenerativen Energien an der gesamten nationalen Stromproduktion bis Ende 2009 vor, von derzeit 6,9 Prozent auf 12 Prozent.

Mit einem Bestand von 106 Windparks (2.965 Megawatt) sowie 132 Wasserkraftwerken (12.407 Megawatt) in unterschiedlichen Gr??en geh?rt Iberdrola zu den weltgr??ten Anbietern von elektrischer Energie aus erneuerbaren Quellen.

Iberdrola SA: ISIN ES0144580018 / WKN 851357

Bild: Wasserkraftwerk "Aldeadavila" der Iberdrola SA / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x