29.09.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

29.9.2005: Schweizer Energieerzeuger investiert in spanische Biomasse-Projekte

An zwei Biomasse-Kraftwerken und einem Biomasse-Lieferanten in S?dspanien beteiligt sich der Schweizer Energieerzeuger Elektrizit?ts-Gesellschaft Laufenburg AG (EGL). Das teilte das b?rsennotierte Unternehmen mit Sitz in Dietikon mit. Die EGL werde 10 bis 20 Prozent der Anteile an zwei geplanten Biomasse-Kraftwerken im Raum Sevilla und Almeria erwerben, hie? es. Au?erdem investiere sie in ein Unternehmen, das die pflanzlichen Abf?lle an die Kraftwerke liefern werde. Die gesamte Investition betrage rund zwei Millionen Euro und unterstreiche das Ziel der Axpo Gruppe, bis ins Jahr 2010 mindestens 100 Millionen Schweizer Franken in Erneuerbare Energien zu investieren. Im Zuge der Beteiligungen erhalte die EGL Spanien Zugang zu CO2-freiem Strom sowie das exklusive Recht, die mit der Biomasse- Energie verbundenen CO 2-Zertifikate und Zertifikate für Gr?ne Energie zu vermarkten.

Der Schweizer Energieerzeuger- und h?ndler ist ein Unternehmen der Axpo Gruppe, Baden, die direkt 87,4 Prozent der Aktien h?lt. Die EGL kauft und verkauft Strom, Gas und energiebezogene Finanzprodukte. Sie unterh?lt acht Tochtergesellschaften in Europa. Die EGL h?lt Beteiligungen an zehn Schweizer Kraftwerken (3518 MW) und verf?gt ?ber langfristige Stromliefervertr?ge mit Stromproduzenten in Frankreich (4440 MW). Unter den Energielieferanten des Unternehmens finden sich auch die franz?sischen Kernkraftwerke Cattenom und Bugey.

Elektrizit?ts-Gesellschaft Laufenburg AG: ISIN CH0003288229 / WKN 850971
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x