30.10.03

30.10.2003: Meldung: Interseroh AG: Ergebnis bleibt hinter Umsatzwachstum zurück

Dem Dienstleistungs- und Rohstoffkonzern Interseroh AG, Köln, ist es in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres gelungen, den konsolidierten Umsatz auf 552,1 Mio. Euro zu steigern (Vorjahreszeitraum: 489,6 Mio. Euro). Das konsolidierte Ergebnis vor Steuern konnte dabei mit 17,0 Mio. Euro nicht ganz Schritt halten (Vorjahr: 18,5 Mio. Euro). Ursache dafür waren die im Vergleich zum Vorjahr deutlich niedrigeren Rohstoffpreise. Zusätzlich bewirkte der schwache Konsum einen Rückgang der erfassten Verpackungsmengen mit entsprechenden Auswirkungen auf Umsatz und Ergebnis im Segment Dienstleistung und Rohstoffhandel. Der Geschäftsbereich Stahl- und Metallrecycling verzeichnete ein kräftiges Umsatzwachstum und ein deutlich positives operatives Ergebnis.

Im dritten Quartal belief sich der konsolidierte Konzernumsatz auf 170,1 Mio. Euro (Vorjahr: 168,6 Mio. Euro). Einmalaufwendungen für Restrukturierungsmaßnahmen und insbesondere im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent niedrigere Altpapierpreise führten zu einem Quartalsergebnis vor Steuern von 4,0 Mio. Euro (Vorjahr: 9,9 Mio. Euro). Gegenüber dem ersten Halbjahr des laufenden Jahres tendierten auch die übrigen Rohstoffpreise im dritten Quartal niedriger.

Der Konzernvorstand erwartet für das Geschäftsjahr in Anbetracht der schwierigen konjunkturellen Lage ein insgesamt zufrieden stellendes Ergebnis.


Kontakt


Interseroh AG
Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 (0) 22 03 / 91 47-121
Fax: +49 (0) 22 03 / 91 47-406
eMail: presse@interseroh.de
web: www.interseroh.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x