30.10.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

30.10.2005: Windturbinenbauer schlie?t Vertrag ?ber Lieferung von 700 Megawatt bis 2009

Windkraftanlagen mit einer Leistung von insgesamt 700 Megawatt (MW) wird der b?rsennotierte spanische Windturbinenbauer Gamesa von 2005 bis 2009 nach Spanien und Italien liefern. Das ist laut einer Meldung des Unternehmens mit Sitz in Vitoria-Gasteiz das Ergebnis von mehr als sechsmonatigen Verhandlungen mit dem spanischen Energieversorger Iberdrola. Wie der Maschinenbauer weiter mitteilte, z?hlen neben Iberdrola die Firmen Endesa, Electrabel, Babcock und Viridis zu seinen Kunden. Etwa die H?lfte der Auftr?ge entfalle auf den spanischen Markt (Stand Oktober 2005).

Auch die Lieferungen an Iberdrola sind laut der Meldung ?berwiegend für den spanischen Markt bestimmt. Die vereinbarte installierte Leistung für Spanien betrage 600 MW, hie? es, für Italien 100 MW. Das finanzielle Volumen des Gesch?ftes mit Iberdrola liege bei insgesamt etwa 900 Millionen Euro. N?here Angaben machte Gamesa nicht, es hie? lediglich, der Preis "entspreche für beide Seiten den aktuellen Marktbedingungen". Die Zahlungsbedingungen seien so vereinbart worden, dass die Anforderungen an Gamesas Betriebskapital reduziert w?rden.

Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa): ISIN ES0130670112 / WKN 871028
Gamesa Corp. Tecnologica S.A.: ISIN ES0143416016 / WKN 589858
Iberdrola SA: ISIN ES0144580018 / WKN 851357

Bild: Windpark "Elgea" der Iberdrola SA / Quelle: UNternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x