30.10.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

30.10.2006: Spanischer Konzern investiert 300 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung seiner Bioethanolproduktion

300 Millionen Euro will der spanische Biotech-Konzern Abengoa in die Forschung und Entwicklung seiner Bioethanolproduktion investieren. Wie das Unternehmen mitteilte, wolle man in den kommenden fünf Jahren neue Verfahren zur Steigerung der Effizienz entwickeln sowie die Eignung von Biomasse als Ausgangsmaterial für die Destillation erproben. In den USA betreibt Abengoa den Angaben zufolge bereits ein entsprechendes Forschungslabor, es sei mit Geldern im Umfang von rund 50 Millionen Euro ausgestattet worden.

Mit Hilfe der Forschungsanstrengungen wollen die Spanier ihre Wettbewerbsfähigkeit auf dem brasilianischen Markt, dem derzeit wichtigsten Absatzgebiet für BBiotreibstoffe, verbessern. Insbesondere die durch staatliche Subventionen verursachten hohen Kosten für Getreide in Europa seien dafür verantwortlich, dass herkömmlich produzierter Bioalkohol gegenüber Bioethanol aus Zuckerrohr preislich deutlich im Nachteil sei. Wie weiter bekannt wurde, strebt Abengoa bis zum Jahr 2008 Kapazitäten von jährlich insgesamt 1,6 Milliarden Litern Bioethanol, verteilt auf vier Anlagen in den USA und drei Destillerien in Europa, an.

Abengoa S.A.: ISIN ES0105200416 / WKN 904239
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x