30.10.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

30.10.2007: Aktien-News: Mineralölmulti zahlt Millionenstrafe um Gerichtsverfahren wegen Umweltverschmutzung und Preisabsprachen zu entgehen

Um einem Justizverfahren wegen Umweltverschmutzung und Preisabsprachen zu entgehen, hat der Mineralölmulti British Petrol (BP) in den USA eine millionenschwere Strafzahlung geleistet. Wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Vertreter des US-Justizministeriums meldete, zahlte BP 373 Millionen Dollar (265 Millionen Euro) an US-Behörden. Der Firma seien eine ganze Reihe von Vergehen und Straftaten vorgeworfen worden, so Reuters weiter. Die gravierendsten Vorfälle waren demnach ein Ölleck in Prudhoe Bay in Alaska und eine Explosion mit zahlreichen Toten in Texas. Das Leck sei durch mangelhafte Instandhaltung der Pipelines entstanden, hieß es, Ursache der Explosion seien veraltete Einrichtungen. Ein weiterer schwer Vorwurf betraf den Angaben zufolge illegale Preisabsprachen auf dem US-Propangasmarkt.

Bildhinweis: Arbeiten an einer BP-Pipeline in Alaska. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x