30.11.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

30.11.2004: Best in class - Welche sind die zehn nachhaltigsten Automarken?

Eine Liste der zehn nachhaltigsten Automarken hat die Ethical Consumer Research Association im britischen Guardian vorgestellt. Deren Untersuchung überprüfte die Unternehmen anhand von 16 Kriterien in Sachen Umweltschutz, Sozialstandards und Tierschutz. Zu den ausgewählten Marken zählen Audi, Seat, Skoda, VW, Fiat, Citroen, Renault, Peugeot, Hyundai und Honda. Honda zeichnet sich laut der Untersuchung vor allem durch Bemühungen um mehr Umweltschutz aus. Das Unternehmen sei einer von zwei Herstellern, die in die Massenproduktion von Hybridfahrzeugen eingestiegen sind. Diese Honda-Fahrzeuge belasteten die Umwelt zu 90Prozent weniger als herkömmliche Fahrzeuge und stießen nur halb so viele Treibhausgase aus. Der Konzern setze beim Einsparen von Energie für alle Unternehmensbereiche Ziele fest. Die Autofabriken von Honda in den USA hätten in den letzten fünf Jahren ihre Emissionen um 65 Prozent reduziert. Zudem habe sich das Unternehmen in den Vereinigten Staaten nicht wie andere Autohersteller gegen die Einführung verschärfter Schadstoffnormen gewehrt. Ferner arbeite der japanische Konzern im Gegensatz zu vielen Konkurrenten nicht mit der Rüstungsbranche zusammen. Wie Honda wurden auch die übrigen Unternehmen vor allem durch technologische Innovationen zur Verringerung der Klimabelastung Aufnahme in die Liste aufgenommen. Als Negativbeispiele für Produkte mit besonders hohem Treibstoffverbrauch und damit großer Klimabelastung nennt die Ethical Consumer Research Association Mitsubishi, Range Rover, BMW und Mercedes.

Bildhinweis: Der emmissionsfreie Smart reicht nicht aus: DaimlerChrysler schneidet in der Untersuchung schlecht ab / Quelle: ECOreporter.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x