30.01.03

30.1.2003: Auftragsschub bei Vossloh - Wachstum über Plan

Die Vossloh AG (WKN 766710), Eisenbahnzulieferer aus Werdohl, hat im neuen Jahr 2003 beachtliche Auftragseingänge zu verzeichnen. Wie das Unternehmen in einer Pflichtveröffentlichung mitteilt, gingen bei der Tochter Vossloh Schienenfahrzeugtechnik GmbH (VSFT; Kiel) allein im Januar Aufträge für über 40 neue Lokomotiven im Gesamtwert von mehr als 70 Millionen Euro ein. Dazu zähle auch eine Order der Deutschen Bahn AG, die erstmals seit 1976 wieder neue Dieselloks beschaffe, hieß es.

Burkhard Schuchmann, Vorstandsvorsitzender der Vossloh AG, erklärte, die Hälfte der Aufträge sei nicht geplant gewesen. Im Jahr 2003 will die Bahnspezialistin ihren Umsatz den Angaben zufolge auf gut 200 Millionen Euro steigern. "Für die Jahre 2004 und 2005 rechnen wir mit einem moderaten Umsatzwachstum im jeweils einstelligen Prozentbereich, jedoch mit einer drastisch steigenden EBIT-Entwicklung", prognostizierte Schuchmann. Die VSFT habe sich in den vergangenen Jahren zum führenden europäischen Diesellokbauer entwickelt. Diese Position solle unter anderem durch die Entwicklung einer großen Lok mit 3000 kW ausgebaut werden, die auch für den Personenverkehr geeignet ist.

Nach 57 Millionen Euro im Geschäftsjahr 1999 wuchsen die Erlöse der Vossloh Schienenfahrzeugtechnik GmbH (VSFT) im Geschäftsjahr 2002 auf etwa 172 Millionen Euro.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x