30.01.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

30.1.2008: Aktien-News: Biogas-Unternehmen strukturiert sich um – Bringt verstärktes Auslandsgeschäft die Wende zum Guten?

Nach eigenen Angaben umfassend neu strukturiert hat sich die in Bielefeld ansässige Biogas Nord AG. „Wir stellen uns mit unserer neuen Organisationsstruktur vor allem auf die Anforderungen und wachsenden Aufgaben in unserem stark expansiven Auslandsgeschäft ein“, erklärt Gerrit Holz, Gründer und Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. Biogas Nord habe im vergangenen Jahr „bereits mehrere erfolgreiche internationale Markteintritte“ vollzogen. In den Kernauslandsmärkten Frankreich, Spanien und England habe man Tochtergesellschaften gegründet, in Rumänien, Italien, Polen, Holland, Spanien, England und Indien erste Aufträge mit einem Gesamtvolumen in Höhe von rund 15,5 Millionen Euro akquiriert.

“Wir werden 2008 zudem unsere Inlandsvertriebsaktivitäten deutlich forcieren, uns auf die Entwicklung von Projekten fokussieren und wichtige Investitionen in Biogastechnologien tätigen“, sagt Matthias Kubat, der seit Oktober 2007 die Funktion des Finanzvorstands bekleidet. "Darüber hinaus werden wir unsere gesamte Leistungspalette durch die Gründung von zusätzlichen Tochtergesellschaften für den Betrieb von Anlagen, den Service- und Wartungsbereich sowie das Beteiligungsportfolio transparenter für den Kunden darstellen“, so Kubat.

Im Rahmen der Reorganisation soll die Biogas Nord AG künftig als reine Führungsholding des Konzerns fungieren. Der Biogasanlagenbau als operatives Kerngeschäft des Unternehmens wird einschließlich der Bereiche Vertrieb und Planung in der Biogas Nord Anlagenbau GmbH konzentriert. Den Dienstleistungsbereich mit den Aufgaben Wartung, Instandhaltung und biologische Betreuung gliedern die Bielefelder in eine eigene Servicegesellschaft aus, die sowohl national als auch international tätig werden soll. „Wir befinden uns gerade in der Gründungsphase von weiteren Tochtergesellschaften in Italien und Indien. In diesen Ländern sehen wir ein großes Marktentwicklungspotenzial und können bereits eine erhöhte Nachfrage verbuchen“, führt Holz weiter aus.

Der Vorstand der Biogas Nord AG wird laut dem Unternehmen künftig aus zwei Mitgliedern bestehen. Neben Gerrit Holz (CEO) fungiere Matthias Kubat als Finanzvorstand (CFO). Vorstandsmitglied Dr. Holger Schmitz werde zum 31. Januar 2008 aus der Gesellschaft ausscheiden. „Wir danken Herrn Dr. Schmitz für seinen Einsatz für unser Unternehmen“, so Holz.

Nach dem für den inländischen Biogasmarkt eher durchwachsenen Jahr 2007 werde das Jahr 2008 für Biogas Nord „ganz im Zeichen der weiteren Internationalisierung stehen“, teilte das Unternehmen mit. „Wir werden 2008 zum ersten Mal Biogasanlagen im Ausland mit eigenem Personal unserer Tochtergesellschaften errichten. Diese Anlagenbau-Teams verfügen in den jeweiligen Ländern über das erforderliche länderspezifische Know-How“, erläutert Kubat.

Angesichts des anstehenden Biogas-Booms in vielen europäischen Ländern erwarte das Unternehmen weitere Auftragseingänge aus verschiedenen Märkten. Mehrere internationale Anlagenprojekte mit Auftragseingängen aus dem vergangenen Jahr würden im laufenden Jahr realisiert, was die Umsatzsituation von der Gesellschaft deutlich verbessern werde. Darunter seien Projekte in Indien, Rumänien und Polen.

Der Bielefelder Biogasanlagenbauer hatte im Dezember für das Gesamtjahr 2007 ein negatives Ergebnis im unteren einstelligen Millionenbereich sowie eine Gesamtleistung knapp unter Vorjahreshöhe angekündigt. Die Aktie der Biogas Nord befindet sich seit dem Sommer letzten Jahres auf Talfahrt. Ihr Wert hat sich auf Jahressicht fast halbiert auf aktuell 11,95 Euro. Beim Börsengang Ende 2006 hatte der Anteilschein 16 Euro gekostet.

Biogas Nord AG: ISIN DE000A0HHE20 / WKN A0HHE2

Bildhinweis: Fermenter der Biogas Nord AG. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x