30.03.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

30.3.2005: Ende gut, alles gut? - Windanlagenbauer hat hat Rekapitalisierung erfolgreich abgeschlossen

Heute erfolgte die Eintragung der Kapitalherabsetzung sowie der anschlie?enden Barkapitalerh?hung des Norderstedter Windanlagenbauer Nordex AG in das Handelsregister. Wie das Unternehmen mitteilte, wurde die angestrebte Barkapitalerh?hung vollst?ndig platziert und damit die wesentlichen Ma?nahmen zur Rekapitalisierung erfolgreich abgeschlossen. Die Investorengruppe CMP (20,73) und Goldman Sachs (10,73) h?tten rund 31,45 Millionen Aktien ?bernommen. Das Bundesamt für Finanzdienstleistungsaufsicht hatte die Investoren von einem ?ffentlichen Pflicht?bernahmeangebot befreit.
Laut der Meldung hatten Nordex-Aktion?re in der bis zum 15. M?rz 2005 befristeten Bezugsrechtsphase 10,18 Millionen Aktien gezeichnet. Der Anteil von Alt-Aktien am gezeichneten Kapital der Nordex AG von nun 46,845 Millionen Euro betr?gt den Angaben zufolge 5,205 Millionen Wertpapiere zu je 1 Euro. Diese k?nnen laut Nordex vor der Aktienzusammenlegung im Zuge der Kapitalherabsetzung von 10:1 zuletzt am 8. April 2005 gehandelt werden. F?r den 21. April 2005 sei die Notizaufnahme der neuen Aktien aus der Barkapitalerh?hung vorgesehen. Der B?rsenzulassungsprospekt soll ab dem 19. April 2005 zur Verf?gung stehen.

Wie das Unternehmen mitteilt, ist mit der erfolgreichen Barkapitalerh?hung die Voraussetzung der Kreditbanken erf?llt, Nordex weiter zu finanzieren. Ihm zufolge werden die Banken im Zuge einer in den n?chsten Monaten noch durchzuf?hrenden Sachkapitalerh?hung Kreditforderungen um rund 28 Millionen Euro gegen die Ausgabe von bis zu rund 12 Millionen neuer Aktien reduzieren. 50 bis 60 Millionen Euro neue Bar- und Avalkreditlinien st?nden dem Windanlagenbauer ab sofort zur Verf?gung.
Nordex hatte eine umfassende Rekapitalisierung vornehmen m?ssen, nachdem durch die hohen operativen und au?erordentlichen Verluste der letzten beiden Gesch?ftsjahre das Eigenkapital zum 31.12.04 auf 3,6 Millionen Euro zur?ckgegangen war. Zu diesem Stichtag war das Unternehmen gegen?ber seinen Kreditbanken mit 37,6 Millionen Euro verschuldet. Im Februar hatte die Hauptversammlung dem Refinanzierungs- und Sanierungskonzept des Vorstands zugestimmt. Dieses sieht insbesondere die Entlastung der Gesellschaft von dr?ckenden Schulden vor, um die strategische Handlungsf?higkeit des Windturbinenbauers zu st?rken. Nordex hatte im Gesch?ftsjahr 2004 zahlreiche Auftr?ge aufgrund der knappen Finanzmittel ausschlagen m?ssen.

Nordex AG: ISIN DE0005873574 / WKN 587357

Bildhinweis:
Die Fertigung bei Nordex kann weitergehen; Errichtung einer Offshore-Anlage von Nordex / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x