Nachhaltige Aktien, Meldungen

30.3.2007: La dolce vita: Windturbinenhersteller erhält Großauftrag aus Italien

Ihren laut Unternehmensangaben bislang größten Auftrag aus Italien hat die Nordex AG erhalten. Wie die Windturbinenherstellerin aus Norderstedt bei Hamburg mitteilt, sollsie für 80 Millionen Euro den Windpark "Minervino Murge" in der Region Puglia liefern. Der Windpark gehöre Eolo 3W Minervino Murge Srl, einer Tochtergesellschaft von Falck Renewables, heißt es weiter. Der Vertrag umfasse die Lieferung von 26 Turbinen.

In Großbritannien baut Nordex für Falck Renewables bereits drei Großprojekte der gleichen Baureihe mit einer Kapazität von zu-sammen 125 Megawatt. Falck Renewables, eine Tochtergesellschaft der in Italien ansässigen Unternehmensgruppe Falck SpA, entwickelt und betreibt in Großbritannien, Frankreich, Spanien und Italien zahlreiche Windparks. Falck Renewables Italia hat mit lokalen Partnern etwa 350 MW in der Entwicklung.

Die Arbeiten für das Projekt "Minervino Murge" sollen im April starten. Schon Ende Februar 2008 plant Nordex den Netzanschluss des Parks.

Nordex will sein Engagement in Italien verstärken, da das Land mit einer installierten Leistung von über 2.100 MW in Europa nach Deutschland, Spanien und Dänemark den größten Markt für Windenergie darstellt. Zudem biete das Vergütungssystem derzeit einen der höchsten Sätze für Windstrom.

Nordex hatte im Geschäftsjahr 2006 einen Gewinn von 12,6 Millionen Euro erwirtschaftet, nach minus 8,2 Millionen Euro im Vorjahr. Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich von minus 5,3 Millionen auf 16,6 Millionen Euro (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 20. März).

Die Aktie notierte heute morgen um 9:21 Uhr kaum verändert bei 24,43 Euro, rund 182 Prozent über ihrem Vorjahreskurs.

Nordex AG: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655

Bildhinweis: In Italien will die Nordex AG ihr Geschäft ausbauen. / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x