30.04.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

30.4.2003: Sommerstimmung bei der Regenbogen AG: Neue Campingplätze steigern Ergebnis

Die Regenbogen AG (ISIN DE0008009564, WKN 800 956) hat ihr Betriebsergebnis (EBIT) nach vorläufigen Berechnungen verdoppelt. Dem Betreiber von Campingplätzen für naturnahen Urlaub zufolge liegt das vorläufige Betriebsergebnis bei einer Million Euro. 2001 hatte das Ergebnis 500.000 Euro betragen. Die Umsätze seien nach vorläufigen Berechnungen 2002 um 38 Prozent auf 5,8 Millionen Euro gestiegen. Zu der Entwicklung hätten vor allem zwei neue Camps in Göhren (Rügen) und auf der Insel Kiehnwerder (Brandenburg) beigetragen.

Für das erste Quartal meldet die Regenbogen AG einen Umsatz von 600.000 Euro - 50 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Das EBIT sei für die ersten drei Monate mit minus 700.000 Euro noch negativ. Im Laufe des Sommers werde sich das Ergebnis deutlich verbessern. Alleine in den Monaten Juli und August erwirtschaftet Regenbogen nach eigenen Angaben die Hälfte des Jahresumsatzes.

Das Unternehmen plant auch für das laufende Jahr ein deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum. Gegenüber dem Vorjahr sollen die Umsatzerlöse auf 8 Millionen Euro ansteigen. Das Betriebsergebnis soll sich auf 1,5 Millionen Euro erhöhen. Die hohen Erwartungen begründet der Campingbetreiber mit den neuen PlätzenTecklenburg (Nordrhein-Westfalen) und Dranske-Nonnevitz (Mecklenburg-Vorpommern).
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x