30.04.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

30.4.2006: Windkraft beflügelt spanischen Energiekonzern

Einen Reingewinn von 403 Millionen Euro hat der spanische Energiekonzern Iberdrola im ersten Trimester (Januar bis April) dieses Jahres erzielt. Wie das Unternehmen mitteilte, hat sich der Überschuss gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 16,3 Prozent verbessert. Die Umsätze seien im ersten Drittel 2006 auf ein Niveau von 2,978 Milliarden Euro gestiegen, ein Plus von 8,7 Prozent gegenüber 2005. Allerdings hätten sich die Verbindlichkeiten des Konzerns um 6,7 Prozent auf aktuell 13,03 Milliarden Euro erhöht.
Wie es weiter hieß, war wiederholt der Geschäftsbereich Erneuerbare Energien der Motor des Wachstums. Dieser habe im Inland um 87,4 Prozent und im Ausland um 55,4 Prozent zugelegt. So habe man allein in den ersten vier Monaten 2006 Windkraft-Anlagen in einer Größenordnung von 104 Megawatt in Betrieb genommen. Damit seien die Kapazitäten auf aktuell 3958 Megawatt geklettert, ein Zuwachs von 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Erzeugung von grünem Strom mithilfe der Wasserkraft habe bislang einen Umfang von 316 Megawatt erreicht. Wie jüngst mehrfach bestätigt, will Iberdrola seine Kapazitäten im Bereich der Erneuerbaren Energien bis 2008 auf 6.200 Megawatt und bis 2011 auf mindestens 10.000 Megawatt steigern.

Iberdrola SA: ISIN ES0144580018 / WKN 851357

Bild: Windpark "Elgea" der Iberdrola SA / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x