30.05.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

30.5.2005: Masterflex AG steigert Umsatz und Gewinn im ersten Quartal - Prognosen bekr?ftigt

Einen Umsatzzuwachs von 7,6 Prozent verbuchte der Gelsenkirchener Hersteller von Spezialkunststoffen und Brennstoffzellen Masterflex AG im ersten Quartal 2005. Wie das b?rsennotierte Unternehmen mitteilte, stieg der Konzernumsatz auf 19,2 Millionen Euro nach 17,85 Millionen im Vorjahresquartal. Dies sei insbesondere auf Beitr?ge aus den Gesch?ftsfeldern Medizintechnik und Brennstoffzellentechnologie zur?ckzuf?hren, so Masterflex.

Der Gewinn vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) verbesserte sich den Angaben zufolge im ersten Quartal 2005 im Vergleich zum Vorjahr um 2,8 Prozent auf 2,7 Millionen Euro, der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) nahm um 10,2 Prozent zu und lag bei 2,3 Millionen Euro. Die EBIT-Marge stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal und lag bei 12 Prozent. Der Nettogewinn wuchs um 23 Prozent auf 1,3 Millionen Euro. Das Ergebnis pro Aktie stieg von 0,23 Euro auf 0,29 (plus 26,1 Prozent).

Aufgrund des au?ergew?hnlich starken ersten Quartals im Vorjahr spiegele sich die Dynamik im Vorjahresvergleich nur verhalten wieder, hie? es weiter. In 2004 h?tten Sondereffekte für den h?chsten Gewinnanstieg der Firmengeschichte gesorgt. Im Vergleich zum ersten Quartal 2003 zeige sich die erfolgreiche Entwicklung hingegen deutlich (Umsatz plus 25,0 Prozent, EBIT plus 77,3 Prozent).

Der Vorstand der Masterflex AG bekr?ftigte die Prognosen für das laufende Gesch?ftsjahr: Das Gelsenkirchener Unternehmen will ein Umsatzplus von 15 Prozent bis 20 Prozent sowie einen Anstieg des EBIT zwischen 15 Prozent und 25 Prozent erreichen.

Masterflex AG: WKN 549 293 / ISIN DE0005492938

Bild: Spezialit?t der Masterflex AG: Produkte aus Polyurethan / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x