30.06.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

30.6.2005: NEK Ingenieur Gruppe GmbH: erstes Halbjahr 2005 "verhalten positiv" - Belastung durch Integration der HL-Technik

Das Berliner Ingenieurb?ro NEK Ingenieur Gruppe GmbH beurteilt die Gesch?ftsentwicklung im ersten Halbjahr 2005 "verhalten positiv". Laut einer Meldung des 1995 gegr?ndeten Unternehmens zog die Expansion im letzten Jahr, au?erordentliche Aufwendungen in H?he von 84.000 Euro für 2004 und 220.000 Euro für 2005 nach sich; dadurch werde besondere das Betriebsergebnis im 1. Halbjahr 2005 belastetet. Die NEK-Gruppe hat laut dem Bericht Teile der insolventen HL-Technik integriert. Diese k?nne im zweiten Quartal 2005 abschlie?end konsolidiert werden, hie? es nun.
Durch die bundesweite Pr?senz sei die Beteiligung an Vergabeverfahren für Engineeringleistungen deutlich gestiegen, berichtete das Unternehmen weiter. Der Auftragseingang im Bereich Engineering liegt allerdings den Angaben zufolge zurzeit noch auf dem Niveau der Vergleichsquartale 2004.

Positiv bewerteten die Ingenieure, dass ausnahmslos Auftr?ge in den strategischen Gesch?ftsfeldern hochtechnisierte Geb?ude (Labore) und komplexe Bestandssanierung verzeichnet werden konnten. Im Bereich Biomasse sei es nicht gelungen, den geplanten Auftragseingang zu erreichen. Grund seien die l?ngeren Projektvorlaufzeiten; durch die "forcierten Vertriebsaktitiv?ten" sei die Pipeline aber "gut gef?llt".

Auch im Gesch?ftsfeld Contracting liege die Entwicklung deutlich unterhalb der Prognose, so NEK, dies sei Folge von Eigent?merwechseln bei den strategischen Partnern BS Energy und GAGFAH (zu Veolia, zu Fortress). F?r das dritte Quartal 2005 hofft das Unternehmen auf eine Besserung der Situation.

Die NEK Ingenieur Gruppe wurde 1995 von den heutigen gesch?ftsf?hrenden Gesellschaftern Dipl.-Ing. Stephan Wachtel (36) und Dipl.-Ing. Walther Velten (42) gegr?ndet. Das Unternehmen besch?ftigt sich mit technischen Fachplanungen (Engineering) und deren Realisierung (Contracting) in der Energie- und Geb?udetechnik. Die Abk?rzung "NEK" steht für "Neue Energie Konzepte". Ziel des Unternehmens ist es eigenen Angaben zufolge, besonders energiesparende Projekte zu planen und zu entwickeln.

2004 erzielte die NEK-Gruppe einen Umsatz von 8,6 Millionen Euro und besch?ftigte bundesweit an Standorten in Berlin, Frankfurt, Stuttgart und Braunschweig/Wolfsburg sowie Projektb?ros in Heidelberg, Magdeburg, M?nchen und Potsdam 108 Mitarbeiter, davon 96 Ingenieure, Techniker und technische Zeichner.

Investoren k?nnen sich mit der Zeichnung eines Genussscheins am Erfolg der NEK Ingenieur Gruppe beteiligen (ECOreporter.de berichtete). N?here Informationen des Emittenten dazu finden Sie hier.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x