30.07.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

30.7.2003: Auftragseinbruch - Aixtron AG veröffentlicht Umsatz- und Gewinnwarnung

Gestern Abend hat die Aixtron AG überraschend eine Umsatz- und Gewinnwarnung veröffentlicht. Wie das Aachener Unternehmen mitteilte, erwartet es nun einen Umsatzrückgang auf 90 bis 95 Millionen Euro. Bislang war Aixtron von einem Umsatz im laufenden Jahr von 110 Millionen Euro ausgegangen, nach 150,7 Millionen Euro in 2002. Wie die Gesellschaft weiter mitteilt, hat sich der Auftragsbestand im ersten Halbjahr mehr als halbiert. Nach 110,3 Millionen Euro im Vorjahr belaufe er sich nun auf 49,8 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr kündigte das Unternehmen einen Verlust nach Steuern von 13,5 bis 15,2 Millionen Euro an. Im Vorjahr hatte es noch ein Plus von rund 15 Millionen Euro erzielt. Das Ergebnis je Aktie verringerte sich laut Aixtron von 0,16 Euro auf -0,20 Euro. Die anhaltend unsichere Wirtschaftslage sowie Konsolidierungsaktivitäten bei verschiedenen Kunden nennen die Aachener als Ursache für den Auftragseinbruch und die Senkung der Prognosen.

Im Handel war der Wert der Aixtron-Aktie bereits um rund neun Prozent auf unter vier Euro gesunken. Bis heute Mittag verlor sie weitere 3,4 Prozent und steht nun bei 3,72 Euro.

Aixtron AG: ISIN DE0005066203 / WKN 506620
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x