30.07.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

30.7.2003: Eon veräußert Beteiligung an Bayerngas

Die bayerischen Stadtwerke München, Augsburg, Ingolstadt, Landshut und Regensburg haben 44 Prozent am bayerischen Regionalversorger Bayerngas übernommen. Dies teilte der Energiekonzern Eon mit, der sich im Rahmen der Ruhrgas-Übernahme zum Verkauf dieser Beteiligung verpflichtet hat. Damit erfüllt Eon erstmals eine Auflage aus der zur Fusion mit Ruhrgas erteilten Ministererlaubnis. Daher steht der unterzeichnete Kaufvertrag auch noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeswirtschaftsministeriums. Dem Unternehmen zufolge müssen auch die Aufsichtsräte der Stadtwerke noch zustimmen. Über den Kaufpreis habe man Stillschweigen vereinbart.

Zu den weiteren Auflagen für den Energiekonzern gehört die Veräußerung der Beteiligung am ostdeutschen Ferngasunternehmen VNG, die Trennung vom Versorger Gelsenwasser sowie von den Bremer Stadtwerken und der EWE Oldenburg. Darüber hinaus muss Eon einen Teil seiner Gas- Bezugsverträge öffnen und über Jahre bestimmte Gasmengen versteigern. Mit dem nun bekannt gegebenen Verkauf der Bayerngas-Anteile hat Eon die erste der Auflagen erfüllt.

Eon AG: ISIN DE0007614406 / WKN 761440
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x