30.07.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

30.7.2004: Tausche Auto gegen Wald - Privates Investment für Klimaschutz in Lateinamerika

Panamericana-Reisende, die in Panama vom eigenen Auto auf den Flieger wechseln, können jetzt ihr Reisegefährt vor Ort in wertvollen Öko-Forst umtauschen. Futuro Forestal, ein deutsch-panamaisches Forstdienstleistungsunternehmen, bietet ihnen ab sofort an, ihr Fahrzeug gegen Tropenwald einzutauschen. Statt Autoabgas gibt es Klimaschutz und außerdem noch Altersvorsorge. Das Unternehmen will den Wert des Autos schätzen lassen und den Gegenwert als Anzahlung in ein ökologisch und sozial nachhaltiges Aufforstungsprojekt anlegen. Mit einer Investition werden die Käufer rechtmäßige Landbesitzer in Panama und können während des 25jährigen Wachstumszyklusses der Edelhölzer Renditen von jährlich 8 bis 12 Prozent erwirtschaften.

Hintergrund des Angebots ist der Umstand, dass für viele Fahrer auf der Panamericana endet die Tour oft vor dem Darien Gap. Der Dschungel zwischen Panama und Kolumbien gilt nicht nur als eines der undurchdringlichsten Gebiete der Erde, auch die derzeitige politische Situation in Kolumbien veranlasst viele, das Auto in Panama zu verkaufen und die Weiterreise nach Süden per Flugzeug anzutreten.

Redaktioneller Hinweis:
Interessieren Sie sich für Investment in nachhaltiges Plantagenholz? Dann bestellen Sie bitte kostenlos das ECOreporter.de-Magazin über Wald-Investitionen. Es beinhaltet folgende Artikel:
- Das Geld wächst mit den Bäumen: Weltweite Wald-Investments im Überblick
- Prime Forestry: Bäume für Panama - Sichere Baum-Nummer: Ein Zertifikat für jeden Anleger
- Etwas Rundholz bitte! - Lignum verkauft unbehandelte Teakstämme
- Precious Woods: Baumaktien - nicht nur für die Beamtenkasse
- Foret Inc.: Baumhohe Rendite?
- Schrader Tropenwald 1-Fonds: Mischwald statt Plantagen
- Geldanlage für Wagemutige - Die global-woods AG investiert vor allem in saubere Luft
- Futuro Forestal: Sparen mit dem Wald
- Rendite in Oranje: Terra Vitalis

Das Magazin zum Thema Wald-Investitionen bekommen Sie per Mail kostenlos zugesendet, wenn Sie Ihren Namen, Vornamen, ihre Telefonnummer und vollständige Postadresse plus eMail-Adresse senden an: info@ecoreporter.de. Sie stimmen damit zu, dass wir Ihre Adresse an ausgewählte Anbieter weitergeben dürfen, damit Sie Informationen über deren Angebot erhalten. Sie bestätigen mit Ihrer Antwort-Mail außerdem, dass Sie unseren kostenlosen Service nicht professionell nutzen. Daher senden wir das Magazin nicht kostenlos an Firmenadressen!

Sie können unsere Magazine aber auch direkt per Bezahlzugang (Preis pro ECOreporter.de-Magazin: 5,75 Euro) herunterladen. Über den folgenden Link gelangen sie zur Seite mit den hierzu erforderlichen Informationen: www.ecoreporter.de

Bild: Tropenholzplantage / Quelle: Futuro Forestal
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x