30.08.04 Anleihen / AIF

30.8.2004: Höslwang: reconcept legt ersten Solarfonds auf - prognostizierte Rendite vor Steuern 6,5 Prozent

Die reconcept GmbH, Husum, hat mit dem Solarpark Höslwang den Vertrieb ihres ersten Photovoltaikprojektes gestartet. Ab sofort bietet das Unternehmen Privatanlegern die Solaranlage als geschlossenen Fonds zur Beteiligung an. Das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds beläuft sich laut reconcept auf 8,1 Millionen Euro. Davon würden rund 2,25 Millionen Euro Eigenkapital Anlegern zur Zeichnung offeriert. Die prognostizierte Ausschüttung werde bei konservativer Berechnungsgrundlage über die Laufzeit des Fonds von 20 Jahren 258 Prozent (ohne Einrechnung etwaiger Wiederverkaufserlöse) betragen. Pro Jahr würden somit im Durchschnitt 12,9 Prozent Ausschüttung vorhergesagt. Die prognostizierte Rendite vor Steuern betrage 6,5 Prozent. Für Kapitalanleger sei der Einstieg ab einer Mindesteinlage von 5.000 Euro plus fünf Prozent Agio möglich.

Die 1,84 MWp Anlage ist laut der Meldung mit Shell Modulen und Siemens Wechselrichtern ausgerüstet. Standort sei die Gemeinde Höslwang im Landkreis Rosenheim / Bayern. Die jährliche Energieproduktion werde mit 1,8 Millionen Kilowattstunden prognostiziert. Der Park sei bereits Ende Juni 2004 in Betrieb genommen worden und sei aktuell die größte zusammenhängende Solaranlage Deutschlands. Mit einer Globalstrahlung auf Modulebene von 1.295 Kilowattstunden pro Quadratmeter befinde sich der Solarpark an einem der mit Abstand besten Sonnenstandorte Deutschlands.

Das Vorhaben wurde den Angaben zufolge von der Shell Solar entwickelt und schlüsselfertig für die Betreibergesellschaft BGZ Sonnenenergiefonds Höslwang GmbH & Co. KG errichtet. Für die BGZ AG, Muttergesellschaft der reconcept, sei das Projekt Höslwang der Einstieg der Unternehmensgruppe in die Photovoltaik. "Wir haben den Markt lange beobachtet und viele Projekte intensiv geprüft", bestätigt reconcept Geschäftsführerin Ulla Meixner. "Nun hat unsere Gruppe mit der Solaranlage Höslwang einen Park übernommen, der über die gewünschte Projektreife und hervorragende Prognosen verfügt. Systemkomponenten renommierter Produzenten, Sicherheiten aus dem Generalunternehmervertrag mit Shell Solar GmbH und langfristige Herstellergarantien sorgen zudem für den vorhersehbar erfolgreichen Betrieb der Anlage."
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x