30.08.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

30.8.2005: Spanischer Energieversorger startet milliardenschweres Investitionsprogramm für Erneuerbare Energien

In die Erschlie?ung und kommerzielle Nutzung regenerativer Energien will der spanische Energiekonzern Endesa SA 2,1 Milliarden Euro investieren. Wie das Unternehmen mitteilte, sollen die Kapazit?ten in diesem Bereich bis zum Jahr 2009 auf 19.535 Megawatt (MW) ausgeweitet werden; das entspreche einem Anteil von 38,5 Prozent an der gesamten Energieproduktion Endesas. Das b?rsennotierte Unternehmen bezieht derzeit den gr??ten Teil seines regenerativ erzeugten Stroms aus Wasserkraft (15.389 MW). An zweiter Stelle liegt mit 3903 MW die Windenergie, aus Biomasse werden 243 MW gewonnen.

Laut Endesa sollen allein für Projekte in Spanien und Portugal 1,5 Milliarden Euro aufgewendet werden. Hier wolle man die Kapazit?ten auf mindestens 9289 MW steigern (plus 38 Prozent). Die restlichen 0,6 Milliarden Euro seien für Vorhaben in aller Welt, vor allem in Frankreich und Italien, reserviert. Planungsgrundlage sei der j?ngst von der spanischen Regierung beschlossene "Plan de Energ?as Renovables 2005-2010". Mit dem Programm wolle das Land den Anteil der regenerativen Energien an der gesamten Stromproduktion bis Ende 2009 ann?hernd verdoppeln, von gegenw?rtig 6,9 auf 12 Prozent.

Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa): ISIN ES0130670112 / WKN 871028

Bild: Windpark der Endesa SA in Spanien / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x