30.09.07

30.9.2007: Meldung: GE Energy: Rahmenvereinbarung für 500 Megawatt Windkraftleistung

Salzbergen, 28. September 2007 – GE Energy hat eine globale “Rahmenvereinbarung” mit der Sparte Erneuerbare Energien bei EDP – Energias de Portugal, SA, unterzeichnet, dem weltweit viertgrößten Entwickler von Windprojekten. Gegenstand der Vereinbarung ist die Lieferung von Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von mehr als 500 MW neuer Kapazität für Windprojekte, die 2008 und 2009 in Europa und den USA entwickelt werden sollen.

Im Zusammenhang mit der Vereinbarung wird GE:

– an Neo Energia, den europäischen EDP-Geschäftszweig für erneuerbare Energien, 80 Windenergieanlagen vom Typ 2.5xl für neue Windprojekte in Europa liefern,

– Horizon Wind Energy LLC, den amerikanischen Geschäftszweig von EDP, mit 201 1,5-MW-Windenergieanlagen für Projekte in den Vereinigten Staaten beliefern. Die Standorte werden noch bestimmt. EDP, Portugals größter Energiekonzern, hat das in Houston ansässige Unternehmen vor kurzem im Zuge seiner Expansion auf den US- und nordamerikanischen Windenergiemarkt gekauft.



“Wir sehen in den USA und überall auf der Welt weiterhin großes Interesse für die Produktion sauberer, mit Wind erzeugter Elektrizität”, erklärte Victor Abate, Vice President des Unternehmensbereichs für erneuerbare Energien bei GE Energy. 2006 wurden allein in den USA 2400 MW Windkraft neu installiert, während es weltweit dem Global Wind Energy Council zufolge mehr als 15.000 MW waren. “EDP sieht sich dazu verpflichtet, sein Windenergie-Portfolio auszubauen, um dazu beizutragen, der wachsenden weltweiten Nachfrage gerecht zu werden. Wir sind hoch erfreut, dass unsere Technologie dazu ausgewählt wurde, diese Anstrengungen zu unterstützen.”

António Mexia zufolge, CEO von EDP, “ist diese Rahmenvereinbarung mit GE sehr willkommen, weil sie fast den gesamten Bedarf von EDP an Windenergieanlagen bis 2009 stillt (zu mehr als 90 Prozent), was besonders wichtig ist, um vor dem Hintergrund des gegenwärtigen Missverhältnisses zwischen Angebot und Nachfrage im Windanlagenmarkt unsere Glaubwürdigkeit in Bezug auf die Ausführung unserer Planungen zu sichern. EDP hat versprochen, die Erwartungen des Marktes zu erfüllen. Deshalb ist dies nun ein wichtiger Schritt, die angekündigten Ziele im Bereich der neu zu errichtenden Megawattleistung pro Jahr zu erreichen.”

Der europäische Teil der Rahmenvereinbarung umfasst die bisher größte Lieferung von 2.5xl-Windenergieanlagen von GE. Vorgestellt im vergangenen Jahr, ist die 2.5xl die größte GE-Windenergieanlage für den Einsatz an Land. Sie wurde entwickelt, um den aktuellen Anforderungen der Kunden in Europa gerecht zu werden, wo der Mangel an verfügbarem Land die Größe der Projekte limitiert.

66 der neuen 2.5xl-Einheiten werden für neue Windfarmen in Spanien gebaut. Diese Projekte gehören dem Windfarm-Entwicklungsunternehmen Neo Energia, dem europäischen EDP-Geschäftszweig, dessen Beitrag zum iberischen Windmarkt sich auf etwa 14 Prozent beläuft.

Die Windindustrie befindet sich auf der iberischen Halbinsel in einer gut eingeführten Position. Der European Wind Energy Association zufolge verfügte Spanien zu Beginn des Jahres 2007 über 11.615 MW installierter Windkraftkapazität und nahm damit weltweit nach Deutschland und den USA die dritte Stelle ein. In Portugal standen Ende 2006 1637 MW zur Verfügung.

Vierzehn der 2.5xl-Maschinen liefert GE für eine neue Windfarm in Belgien, die ebenfalls zu einer Tochtergesellschaft von Neo Energia gehört.

Auch in Belgien wächst weiterhin das Interesse an Windenergie. Dieses Land verfügte Anfang 2007 über 188 MW installierter Windkraftkapazität im Vergleich zu 45 MW vor fünf Jahren.

Alle US-Projekte gehören dem in Besitz von EDP befindlichen Unternehmen Horizon Wind Energy oder angeschlossenen Unternehmen. 67 der Windenergieanlagen für die US-Projekte und 30 für die europäischen Projekte sollen noch 2008 in Betrieb gehen.

Über EDP

EDP ist ein vertikal integrierter Energieversorger, aktiv in der gesamten Wertschöpfungskette der Elektrizitäts- und Gaswirtschaft mit Erzeugung, Verteilung und Versorgung in Portugal, Spanien und Brasilien. Der aktuelle Börsenwert liegt bei etwa 20 Milliarden US-Dollar. Ansässig in Portugal, ist EDP einer der größten integrierten Energieversorger auf der iberischen Halbinsel und weltweit einer der führenden Produzenten von Elektrizität aus erneuerbaren Quellen. In Portugal und Spanien verfügt EDP über mehr als 13.500 MW installierter Produktionskapazität und hat über sieben Millionen Kunden. EDP hat außerdem in signifikantem Umfang in die Energieerzeugung und -verteilung in Brasilien investiert. Das Unternehmen hält dort 62 Prozent von Energias do Brasil, einem Unternehmen mit einem Börsenwert von etwa 3 Milliarden US-Dollar. Im Wirtschaftszweig Erneuerbare Energien verfügt EDP derzeit über 1700 MW betriebsbereiter Energiekapazität auf der iberischen Halbinsel und in Frankreich. 3000 weitere MW sollen bis zum Ende 2008 installiert oder errichtet werden.

Über GE Energy

GE Energy (www.ge.com/energy) ist einer der Weltmarktführer in den Bereichen Energieerzeugung und Technologien für die Energieverteilung. Im Jahr 2006 erzielte das in Atlanta, US-Bundesstaat Georgia, ansässige Unternehmen einen Umsatz von 19 Mrd. US-Dollar. GE Energy ist in allen Bereichen der Energieindustrie aktiv, darunter Kohle, Öl, Erdgas und Kernenergie sowie erneuerbare Energiequellen wie Wasser, Wind, Sonne, Biogas und andere alternative Energieträger. Eine Vielzahl der Produkte von GE Energy sind “Ecomagination”-zertifiziert. “Ecomagination” ist eine weltweite Initiative von GE mit dem Ziel, wegweisende Technologien zur Marktreife zu führen, um den Kunden weltweit dabei zu helfen, den zunehmenden Herausforderungen zum Schutz der Umwelt gezielt begegnen zu können.

Mit Entwicklungs- und Produktionsstätten in Deutschland, Spanien, China, Kanada und den USA gehört GE Energy zu den führenden Anbietern von Produkten im Windenergiebereich. Darüber hinaus bietet das Unternehmen ein umfassendes Serviceangebot von der Unterstützung bei der Projektentwicklung über Betrieb und Wartung bis hin zu Lösungen für die Netzintegration und zur kommerziellen Nutzung von Windenergieanlagen. Das Know-How des Unternehmens basiert u. a. auf der Entwicklung und/oder Errichtung von mehr als 7.500 Windenergieanlagen mit einer Gesamtnennleistung von über 9.800 MW.

###

Ansprechpartner:
Frank Hoersting
GE Energy Wind
+49 (0) 5971 980 1756
frank.hoersting@ge.com

Frank Farnel
GE Energy
Tel. +33 6 18 42 20 67
Frank.farnel@ge.com

Claudia Jordan
Waggener Edstrom Worldwide
Tel. 089-62 81 75 30
claudiaj@waggeneredstrom.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x