31.01.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

31.1.2005: SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger k?rt JP Morgan Chase Bank zum "Bank-R?uber des Jahres 2004"

Die SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) hat die JP Morgan Chase Bank zum "Bank-R?uber des Jahres 2004" erkl?rt. Wie die Organisation mit Sitz in M?nchen meldet, will man mit der Negativauszeichnung auf Kreditinstitute aufmerksam machen, die sich in besonderem Ma?e zum Nachteil von Aktion?ren oder Anlegern profiliert haben. Die Jury der SdK habe entschieden, hei?t es weiter, dass die unr?hmliche Auszeichnung dieses Jahr der JP Morgan Chase Bank für ihr Verhalten gegen?ber den Aktion?ren der Primacom AG verliehen werde.

Das Bankhaus habe unter anderem versucht, die Primacom AG durch unn?tig teure Kreditfinanzierungen wirtschaftlich zugrunde zu richten, so der Vorwurf der SdK. dabei habe JP Morgan Chase mit dem ehemaligen Primacom-Vorstand Paul Thomason kooperiert. Thomason habe der mehrfachen Umfinanzierung von Kreditarrangements zugestimmt, obwohl sie wirtschaftlich "mitunter v?llig unsinnig" gewesen seien. Durch die Transaktionen seien ?ber 80 Millionen Euro an Berater- und Bankgeb?hren angefallen. Ergebnis der exzessiv teuren Beratung sei gewesen, dass ein Kredit ?ber 375 Millionen Euro, durch Zinseszinsen sukzessive anwachse, Belastungen von 20 Prozent j?hrlich verursache.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x