31.01.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

31.1.2006: UmweltBank AG weiter auf Wachstumskurs - Eigenkapital in 2005 auf knapp 46 Millionen Euro erhöht

Mit einer um 106 Millionen Euro auf 686 Millionen Euro verbesserten Bilanzsumme hat die Nürnberger UmweltBank AG das Geschäftsjahr 2005 abgeschlossen. Wie das Finanzinstitut mitteilte, erhöhte sich das Volumen der Spareinlagen im gleichen Zeitraum um 21 Prozent auf 453 Millionen Euro, das Volumen der an die Kunden vermittelten Geldanlagen sogar um 40 Prozent. Ein großer Teil dieser Investitionen floss laut den Angaben in Genussrechte, dem Nachfolgeprodukt der geschlossenen Fonds. Die in Anspruch genommenen Darlehen für Ökohäuser und Solaranlagen erhöhten sich um 29 Prozent auf 469 Millionen Euro, die Zahl der geförderten Kreditprojekte stieg um 35 Prozent auf 4.836. Mit 5.000 neuen Kunden erhöhte sich deren Zahl auf nun 45.000.

Wie die UmweltBank weiter mitteilte, wuchs ihr Eigenkapital im vergangenen Jahr auf knapp 46 Millionen Euro an. "Diese Steigerung resultiert vor allem aus der Genußschein-Emission im Mai 2005, sowie einer Kapitalerhöhung im Dezember 2005 über 6,28 Millionen Euro. Zudem wurden 98,2 Prozent der stillen Beteiligungen zum Jahresschluss beendet", erläutert UmweltBank-Vorstand Horst P. Popp. "Nach einem Ergebnis von 5,1 Millionen Euro im Vorjahr erwarten wir für 2005 rund sieben Millionen Euro Jahresergebnis vor Gewinnverteilung und Steuern", schätzt Popp. "Die endgültigen Zahlen würden Anfang Mai nach Erteilung des Testates veröffentlicht. Die konstant steigende Nachfrage führte bei der Bank ihren Angaben zufolge auch zu einer steigenden Zahl von Mitarbeitern. Zurzeit beschäftigt die UmweltBank 127 Angestellte in Voll- und Teilzeit, sechs Prozent mehr als im Vorjahr.

UmweltBank AG: ISIN DE0005570808 / WKN 557080
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x