03.11.06 Erneuerbare Energie

3.11.2006: Verantaltungshinweis: Experten diskutieren beim 7. Forum Solarpraxis über Trends im Solartechnik-Markt

Am 16. und 17. November diskutieren Experten aus der Solarbranche beim 7. Forum Solarpraxis in Berlin über Strategien zu Stabilisierung und Ausbau der Solarbranche. Darauf weist die Veranstalterin Solarpraxis AG hin. Dabei stehen Fragen rund um die Rolle der Solartechnik innerhalb der nationalen Energiepolitik, die nationale und internationale Marktentwicklung sowie Finanzierungs-, Marketing- und Verkaufsstrategien im Mittelpunkt. Die Schirmherrschaft über die Veranstaltung hat Bundesumweltminister Sigmar Gabriel übernommen.

Eröffnet wird der Kongress durch den Parlamentarischen Staatsekretär Michael Müller. Er stellt die internationalen und nationalen Entwicklungen vor und erläutert die Strategien des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU). Dr. Karl Kellner, DG TREN, Europäische Kommission, berichtet über die aktuellen Vorhaben der EU zur Marktentwicklung der Solartechnik. Armin Sandhoevel von der Dresdner Bank referiert über die Entwicklungen des Solarmarktes aus Finanzsicht. Weitere Redner der Veranstaltung sind unter anderem: Murray Cameron, European Photovoltaic Industry Federation (EPIA), Markus Wörz vom Auswärtigen Amt sowie Dr. Simon Koppers aus dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Parallel zum Forum finden Analystenkonferenzen führender Solarunternehmen, etwa der Q-Cells AG, der Conergy AG und der Solon AG statt.

"Auf unserem 7. Forum Solarpraxis profitieren die Teilnehmer von der Erfahrung nationaler und internationaler Experten aus der Solarbranche und erhalten so eine verlässliche Grundlage für die Weiterentwicklung ihrer Unternehmensstrategien. Außerdem bietet das Forum eine optimale Plattform zu Schaffung neuer Kundenkontakte", sagt Karl-Heinz Remmers, Vorstand der Solarpraxis AG.

Der Kongress bringt nach Veranstalterangaben Vertreter aus Politik, Finanzwelt und Beratern zusammen und richtet sich an Geschäftsführer und leitende Mitarbeiter von Solartechnikherstellern und Großhändler sowie Berater, Politik und Fachpresse.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x