03.01.03

3.1.2003: EU stuft Novartis-Krebsmedikament als Behandlung erster Wahl ein

Die Novartis AG hat von der EU-Kommission die Zulassung für das Medikament "Glivec" als First-Line-Treatment gegen chronisch-myeloische Leukämie (CML) erhalten. Wie das Baseler Unternehmen mitteilte basiert die neue Zulassung auf den Daten einer einjährigen vergleichenden Studie. Diese ergab, dass Glivec den Krankheitsverlauf signifikant verlangsamt. Die Patienten sprachen auf das Medikament neunmal besser an als auf eine traditionelle Therapie. Nun hat Novartis in Brüssel auch die Zulassung von "Glivec" als CML-Standardtherapie beantragt.

Aktien von Novartis sind unter anderem im SAM Index Fonds (WKN 926178) enthalten.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x