03.01.06 Erneuerbare Energie

3.1.2006: Grünstromanbieter LichtBlick baut Biomasse-Heizkraftwerk - Investitionsvolumen 14 Millionen Euro

Der Hamburger Grünstromanbieter LichtBlick will in der Nähe von Nürnberg ein Biomasse-Heizkraftwerk errichten. Wie das Unternehmen mitteilt, soll das Kraftwerk in der Stadt Sulzbach-Rosenberg auf der Basis von naturbelassenem Holz Wärme und Strom erzeugen. Das Projekt mit einer elektrischen Leistung von 4,5 Megawatt werde pro Jahr rund 33 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen. Die Wärmeleistung liege bei 22 Megawatt. Wie LichtBlick weiter berichtet, soll die Anlage Ende 2006 in Betrieb gehen. Das Investitionsvolumen betrage 14 Millionen Euro, dies sei das größte Einzelinvestment, das je von einem Ökostromanbieter in Deutschland getätigt wurde.

Der Hamburger Grünstromanbieter hat den Angaben zufolge zur Realisierung des Projektes im Jahr 2004 zusammen mit der Stadt Sulzbach-Rosenberg die ESR Energie Sulzbach-Rosenberg GmbH & Co. KG gegründet. LichtBlick halte an dieser Gesellschaft eine Mehrheitsbeteiligung von 60 Prozent. Die restlichen 40 Prozent lägen bei der Stadt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x