03.12.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

3.12.2004: Europäisches Edelholz statt Tropenholz - Nachhaltige Geldanlage in bulgarische Robinienprojekte

Wer aus ethischen Gründen auf Tropenhölzer verzichtet, kann als Alternative auf europäisches Edelholz zurückgreifen. Darauf weist die Berliner Lignum Nachhaltiger Waldbau AG in einer Pressemeldung hin. Sie hat nach eigenen Angaben ihre ersten beiden bulgarischen Robinienprojekte innerhalb eines Jahres verkauft. Robinienholz stehe in seinen Eigenschaften den tropischen Edelholzarten - Teak, Mahagoni, Palisander u.a. - in nichts nach. Für interessierte Anleger bietet Lignum dreierlei Möglichkeiten an, von ihren Robinienprojekten zu profitieren: Wertpapiere, die bei einer Mindestlaufzeit von 5 Jahren jährlich 8% bis 9% Rendite ausschütten; Investitionen in physisches Edelholz, bei denen bis zu 12% Rendite möglich sind und die zudem einkommenssteuerliche Vorteile bieten; und zudem bei größeren Anlagevolumina auch Private Placements.

Zum Themenschwerpunkt Wald-Investment können Sie kostenlos ein ECOreporter.de-Magazin bestellen. Es enthält unter anderem ein ausführliches Portrait von Lignum und weiteren Anbietern nachhaltiger Investments in Holz. Wir senden Ihnen das Magazin per Mail zu, wenn Sie Ihren Namen, Vornamen, ihre Telefonnummer und die vollständige Postadresse plus eMail-Adresse schicken an: info@ecoreporter.de. Sie stimmen damit zu, dass wir Ihre Adresse an ausgewählte Anbieter weitergeben dürfen, damit Sie Informationen über deren Angebot erhalten. Sie bestätigen mit Ihrer Antwort-Mail außerdem, dass Sie unseren kostenlosen Service nicht professionell nutzen. Daher senden wir das Magazin nicht kostenlos an Firmenadressen!

Bildhinweis: Der Begriff Nachhaltigkeit wurde einst in der Holzwirtschaft geprägt / Quelle: Stora Enso
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x