03.12.05 Erneuerbare Energie

3.12.2005: KfW F?rderbank hat 500 Millionen Euro für die Finanzierung von Photovoltaikanlagen vergebe

Die KfW F?rderbank hat seit der Neuauflage Anfang des Jahres 2005 im Programm "Solarstrom Erzeugen" 16.000 Kredite mit einem Kreditvolumen von 500 Millionen Euro vergeben. Laut einer Meldung des ?ffentlichen Bankinstituts mit Sitz in Frankfurt wurden Solarstromanlagen mit einer Nennleistung von rund 130 Megawatt gef?rdert. Damit k?nnten 24.000 Privathaushalte ihren j?hrlichen Strombedarf decken. W?hrend anf?nglich Photovoltaik-Anlagen vorwiegend in den s?dlichen Bundesl?ndern installiert worden seien, w?rden jetzt auch die Vorhaben in den n?rdlicheren Regionen zunehmen.

"Jede einzelne ?ber das Programm Solarstrom Erzeugen finanzierte Investition ist ein aktiver Beitrag zur Erreichung des im Kyoto-Protokoll festgeschriebenen C02-Reduktionsziels", sagte Detlef Leinberger, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe.

F?r die Finanzierung von kleineren Photovoltaik-Investitionen bietet die KfW F?rderbank ein separates, einfach konzipiertes Programm an. Der Kredith?chstbetrag liegt bei 50.000 Euro. Das Programm steht mit Ausnahme von Kommunen allen Antragstellern offen. Der Zinssatz betr?gt bei einer Laufzeit des Kredites von 20 Jahren, 3 tilgungsfreien Anlaufjahren und einer Zinsbindung von 10 Jahren nominal 3,35 % p. a. und effektiv 3,95 % p. a. (Stand 2. Dezember 2005). Anlagen mit einem Kreditbedarf von ?ber 50.000 EUR, die gewerblich betrieben werden, k?nnen im ERP-Umwelt- und Energiesparprogramm und KfW-Umwelt-Programm mitfinanziert werden.

Interessierte erhalten weitere Beratung im Informationszentrum der KfW F?rderbank zum Ortstarif unter der Telefonnummer. 01801 / 335577 oder unter www.kfw-foerderbank.de

Bild: H?user mit Photovoltaikanlagen in der Freiburger Solarsiedlung / Quelle: Freiburger Solarsiedlung GmbH
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x