31.03.03

31.3.2003: Ad hoc: Mineralbrunnen Überkingen: Jahresfehlbetrag 35 Mio. Euro

Ad hoc- Mitteilung der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach Aktiengesellschaft, Bad Überkingen, (Information gem. § 15 WpHG)
Gem. § 15 WpHG ist der Emittent von Wertpapieren verpflichtet, neue Tatsachen zu veröffentlichen, die wegen der Auswirkungen auf die Vermögens- oder Finanzlage oder auf den allgemeinen Geschäftsverlauf des Emittenten geeignet sind, den Börsenpreis des Wertpapiers erheblich zu beeinflussen.

Nach der heute erfolgten Aufstellung des Jahresabschlusses der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach Aktiengesellschaft für das Geschäftsjahr 2002 wird der Vorstand den Abschluss dem Aufsichtsrat zur Prüfung vorlegen. Insgesamt ergibt sich gemäss dem aufgestellten Jahresabschluss der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach Aktiengesellschaft für das Geschäftsjahr 2002 ein Jahresfehlbetrag von knapp 35 Mio. EUR.
Dieser Fehlbetrag beruht auf einem operativen Verlust von etwa 13 Mio. EUR, der Abwertung von Wertpapieren des Anlagevermögens in Höhe von ca. 14 Mio. EUR auf den Kurswert zum 31.12.2002 sowie auf Aufwendungen für Restrukturierungsmaßnahmen von ca. 8 Mio. EUR. Das Unternehmen unterzieht sich derzeit einem intensiven Restrukturierungsprogramm mit dem Ziel der deutlichen dauerhaften Kostensenkung, einer Neuaufstellung am Markt sowie der Verbesserung des operativen Ergebnisses.
Die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach Aktiengesellschaft geht davon aus, dass das Unternehmen nach Umsetzung aller Maßnahmen wieder ein auf Dauer erfolgreicher Marktteilnehmer sein wird.

Bad Überkingen, den 31. März 2003
Der Vorstand

WKN: 661400; ISIN: DE0006614001; Index: Notiert: Amtlicher Markt in Frankfurt (General Standard) und Stuttgart; Freiverkehr in Berlin-Bremen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x