31.03.05

31.3.2005: Meldung: PVA TePla ver?ffentlicht Gesch?ftsbericht 2004

Die PVA TePla AG hat heute den Gesch?ftsbericht 2004 mit den endg?ltigen und gepr?ften Zahlen des Konzernabschlusses für das Gesch?ftsjahr 2004 ver?ffentlicht. Gegen?ber den am 14.03.05 gemeldeten vorl?ufigen Zahlen ergeben sich keine nennenswerten Abweichungen.

Die im Verlauf des Jahres 2004 abgegebenen Ergebnisprognosen sind erreicht worden. Es wurde sowohl ein positive Betriebsergebnis von 0,3 Mio. ? (VJ ?5,7 Mio.?) als auch ein Jahres?berschuss von 0,5 Mio. ? (VJ ?2,9 Mio. ?) erzielt. Damit hat die Ende 2002 fusionierte PVA TePla AG im Ge-sch?ftsjahr 2004 den Turnaround geschafft.

Die PVA TePla steigerte ihren Konzernumsatz um fast 14 % auf 44,2 Mio. ? (VJ 38,9 Mio. ?) und die Bruttomarge auf knapp 29% (VJ 26,7%). Nach einer kontinuierlichen Gesch?ftsbelebung im Jahresverlauf konnten im vierten Quartal Umsatz und Ertrag in allen drei Gesch?ftsbereichen nochmals deutlich gesteigert werden.

Die Kostensenkungen in allen Bereichen aufgrund der zur Jahresmitte er-folgreich abgeschlossenen Restrukturierungs- und Anpassungsma?nahmen haben neben der verbesserten Bruttomarge wesentlich zu der realisierten Ergebnisverbesserung beigetragen.

Der operative Cash Flow konnte auf +5,1 Mio. ? (VJ ?4,7 Mio. ?) erheblich gesteigert werden und damit die Liquidit?tssituation des Konzerns verbessert werden.

Besonders erfreulich für die weitere Entwicklung des Konzerns ist die gute Auftragslage. Wie bereits gemeldet, wurde der Auftragseingang signifikant auf rund 54 Mio. ? (VJ 38,1 Mio. ?) und damit um mehr als 40% erh?ht. Die Book-to-Bill Ratio weist den hohen Wert von 1,2 aus. Die Unternehmens-gruppe ging mit dem hohen Auftragsbestand von 20,5 Mio. ? in das neue Gesch?ftsjahr 2005 (VJ 11,0 Mio. ?).

Vor diesem Hintergrund ist die PVA TePla optimistisch in das Jahr 2005 gestartet. Aufgrund der internen Planung (noch ohne die Auswirkungen des am 29.03.05 gemeldeten Gro?projektes in China) erwartet der Vorstand eine Ausweitung des Gesch?ftsvolumens zwischen 10 und 20% gegen?ber 2004 und eine EBIT-Rendite (Betriebsergebnis in Relation zum Umsatz) in der Gr??enordnung von 3-6%. Gleichwohl ist aufgrund des für das Anlagen- und Systemgesch?ft typischen Jahres- und Projektverlauf mit einem relativ schwachen ersten Quartal 2005 und einem leicht negativen Quartalsergebnis zu rechnen.

Der vollst?ndige Gesch?ftsbericht 2004 ist auf unserer homepage unter www.pvatepla.com (Kategorie Investor Relations) verf?gbar.

Ansprechpartner:
Peter Banholzer (IR-Manager) Tel.: +49 / (0)6441 / 5692-342 E-Mail: peter.banholzer@pvatepla.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x