31.03.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

31.3.2006: Spekulationsobjekt BilTrain-Aktie: EECH verkauft den Vertrieb an die BilTrain - die der EECH gehört

Der Vorstand der Hamburger EECH Group AG teilt per ad-hoc-Mitteilung mit, er wolle den Geschäftsbereich "Vertrieb von Kapitalanlageprodukten" an die BilTrain AG in Dresden veräußern. Diese sei schon im Mehrheitsbesitz der EECH. BilTrain erwerbe den Geschäftsbereich Vertrieb im Wege eines "Asset-Deals". Dem Geschäft fehlen derzeit noch Zustimmungen der Gesellschaftsorgane. Der Kaufpreis soll durch einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer ermittelt werden.

Die BilTrain AG schrieb in einer ad-hoc-Mitteilung, sie plane einen neuen Unternehmensgegenstand, da ihr Vorstand im bisherigen "keine Anzeichen für eine positive Unternehmensentwicklung" sehe. Der Name und das Geschäft sollen sich ändern. Eine außerordentliche Hauptversammlung solle dann auch darüber entscheiden, den Sitz nach Hamburg zu verlegen. Der neue Unternehmensgegenstand solle zukünftig u.a. die Erbringung von Vertriebsdienstleistungen im Bereich Kapitalanlageprodukte zum Inhalt haben.

BilTrain teilt dann auch noch mit, den Kaufpreis für das Geschäftsfeld Vertrieb der EECH sollten "geeignete Kapitalmaßnahmen" sicherstellen.
Anfang Dezember letzten Jahres berichtete ECOreporter.de über EECH: "Mit der Eintragung in das Handelsregister ging am 1. Dezember 2005 die EECH Group AG in Hamburg an den Start. Das Unternehmen entstand aus der Umfirmierung und strategischen Neuausrichtung der börsennotierten P&T Technology AG sowie aus dem Geschäftsmodell des Emissionshauses EECH European Energy Consult Holding AG, ein Initiator von Windparkbeteiligungen.

Die EECH Group AG wird das bestehende Konzeptions-, Vertriebs- und Finanzierungswissen über den Bereich erneuerbare Energien hinaus für weitere Anlageklassen nutzen. Zu den neuen Anlageklassen zählen Immobilien und Kunst."

Der Vorstand der EECH Group AG besteht aus Tarik Ersin Yoleri, Michael Bode und Bernd Salomon. So weit die Meldung vom Ende vergangenen Jahres.

Vorstand der Biltrain ist laut deren Impressum im Internet Tarik Ersin Yoleri.

Biltrain (Bildung und Training) war laut der FAZ 1999 noch als AfW Akademie für Weiterbildung zu 24,50 Euro an die Börse gekommen. Zum rechten Highflyer entwickelte sich das Papier nie, so die FAZ im Dezember 2005. "Zwar schaffte es im Sommer 2000 noch ein Allzeithoch von 28 Euro, doch dann ging es steil bergab. 2004 ging es unter die Marke von einem Euro, im Juni wurde das Allzeittief bei 53 Cent erreicht", fasste die FAZ zusammen.

Die FAZ im Dezember weiter: "Doch das Geschäftsmodell ist offenbar hinüber und da Biltrain seit dem Jahresbericht 2003 keine Bilanz mehr veröffentlicht hat, ist ungewiss, was seitdem an Schulden aufgehäuft wurde. P&T hat angeblich einen Euro pro Aktie bezahlt. Da der Börsenkurs der Biltrain zwischen Februar 2004 und November 2005 unter einem Euro notiert hat, ist wohl kaum ein großzügiges Pflichtangebot zu erwarten." Im November 2005 stand die BilTRain-Aktie etwas über 0,50 Euro, Anfang März 2006 notierte sie dann schon über 2,50 Euro. Heute, am 31.3., eröffnete sie mit 1,94 Euro, um 15.15 Uhr war kein Kurs verfügbar. Der Kurs der EECH-Aktie fiel dagegen von nahezu 2,50 Euro im November 2005 auf 1,05 Euro (laut Onvista, 31.3., 15.25 Uhr).

BilTrain AG: ISIN DE0005084701 / WKN 508470
European Energy Consult Holding AG (EECH): ISIN DE0006852809 / WKN 685280
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x