31.05.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

31.5.2005: Plambeck Neue Energien AG meldet Umsatzr?ckgang im ersten Quartal - Baugenehmigungen für Projekte mit 90 Megawatt Nennleistung

Der Cuxhavener Windprojektierer Plambeck Neue Energien AG verbucht im ersten Quartal 2005 Ums?tze in H?he von 6,3 Mio. Euro. Das meldet das Unternehmen heute. Gegen?ber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres verbucht die Gesellschaft damit einen R?ckgang um knapp 30 Prozent (Umsatz im ersten Quartal 2004: 8,9 Millionen Euro). Die Gesamtleistung im Konzern sank den Angaben zufolge in den ersten drei Monaten von 11,1 Mio. Euro im Vorjahr auf 9,0 Mio. Euro. In dieser Kennziffer sind laut Plambeck die 6,3 Mio. Euro aus Umsatzerl?sen, 1,5 Mio. Euro aus Bestandsver?nderungen (Vorjahr 2,0 Mio. Euro) und 1,1 Mio. Euro aus sonstigen betrieblichen Erl?sen enthalten (Vorjahr 0,2 Mio. Euro).
Das Ergebnis der gew?hnlichen Gesch?ftst?tigkeit (EGT) gibt Plambeck mit 0,4 Mio. Euro an nach 0,6 Mio. Euro in 2004. Der Personalaufwand sei von 2,7 Mio. Euro im ersten Quartal 2004 auf 1,8 Mio. Euro im Berichtszeitraum zur?ckgef?hrt worden, hei?t es.

Wie das Unternehmen weiter berichtet, wurde der Windpark Kemberg in Sachsen-Anhalt im ersten Quartal an einen international t?tigen Investor verkauft. Die Fertigstellung des Windparks sei im Sommer 2005 vorgesehen. F?r weitere 9 Windpark-Projekte des Unternehmens mit 89,6 Megawatt Nennleistung l?gen Baugenehmigungen vor.

Plambeck Neue Energien AG: ISIN DE0006910326 / WKN 691032
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x