31.05.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

31.5.2006: ErSol Solar Energy AG verdoppelt Quartalsumsatz und -gewinn - Aktie verliert

Die ErSol Solar Energy AG hat ihr erstes Quartal 2006 mit deutlichem Wachstum abgeschlossen. Wie das Erfurter Unternehmen mitteilt, stieg der Umsatz von 11,56 Millionen Euro im ersten Quartal 2005 um 123 Prozent auf aktuell 25,73 Millionen Euro. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) ist von 1,65 Millionen Euro um über 100 Prozent auf 3,36 Millionen Euro gewachsen. Der Konzerngewinn legte um 91 Prozent zu, ErSol verzeichnete 2,06 Millionen Euro nach 1,08 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

Damit hat der Solarzellenhersteller eigenen Angaben zufolge die selbst gesteckten Ziele erreicht. Der kräftige Umsatzsprung sei vor allem durch den Ausbau der Produktionskapazitäten am Standort Erfurt möglich geworden, heißt es weiter. Dort sei innerhalb eines Jahres die Leistung von 25 Megawatt peak (MWp) auf 60 MWp gestiegen. Zudem zahlten sich neue, langfristige Geschäftsbeziehungen aus. Der Exportanteil sei im ersten Quartal 2006 auf 45 Prozent geklettert, nach 29 Prozent im ersten Quartal 2005.

An der Börse wurden die Zahlen offenbar nicht positiv aufgenommen. Die Aktie ging heute morgen mit 50,15 Euro schwächer in den Handel als zum gestrigen Handelsschluss (51,30) und notiert zuletzt bei 49,00 Euro (Xetra; minus 4,48 Prozent, 9:11 Uhr).

ErSol Solar Energy AG: ISIN DE0006627532 / WKN 662753
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x