31.05.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

31.5.2006: Klotzen: Bis Ende 2007 will ein spanischer Unternehmensverbund 500 Millionen in den Ausbau der Windenergie in Andalusien investieren

In den Ausbau der Windenergie in der spanischen Region Andalusien will die Unternehmensgruppe Aprean 500 Millionen Euro investieren. Bis Ende 2007 sollen laut Aprean (Asociación de Promotores y Productores de Energía Eólica de Andalucía) im weiteren Umfeld der Hafenstadt Malaga Anlagen mit Kapazitäten von 452 Megawatt in Betrieb gehen. Es sei allerdings aktuell noch unklar, welche der Mitgliedsunternehmen die genannten Gelder aufbringen und anlegen wollen, hieß es.

Unter dem Dach von Aprean haben sich 24 größere und kleinere Grünstromproduzenten, darunter führende Konzerne wie Acciona, Endesa, Union Fenosa, Enel, Gamesa oder Vestas zusammengeschlossen. Das ehrgeizige Vorhaben steht den Angaben zufolge in unmittelbarem Zusammenhang mit den Bemühungen der andalusischen Regierung ("Plan Energético Andaluz"), den Anteil der Regenerativen Energien an der gesamten regionalen Stromversorgung bis zum Jahr 2010 auf wenigstens 15 Prozent zu erhöhen.

Acciona S.A.: ISIN ES0125220311 / WKN 865629
Empresa Nacional de Electricidad SA (Endesa): ISIN ES0130670112 / WKN 871028
Enel S.P.A. Azion: ISIN IT0003128367 / WKN 928624
Gamesa Corp. Tecnologica S.A.: ISIN ES0143416115 / WKN A0B5Z8
Vestas Wind Systems A/S: ISIN DK0010268606 / WKN 913769
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x