31.08.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

31.8.2007: Aktien News: aleo solar AG hebt Umsatzprognose für 2008 an

Die aleo solar AG hat ihre Umsatzprognose für 2008 von bisher 240 auf 250 bis 270 Millionen Euro angehoben. Der Auslandsanteil soll dabei 35 Prozent betragen und bis Ende 2010 auf 50 Prozent steigen. Wie das Unternehmen aus Prenzlau und Oldenburg mitteilt, reagiert es damit auf die ungebrochen hohe Nachfrage nach Solarmodulen sowie bereits geschlossene Lieferverträge für Solarzellen.

Umsätze mit Dünnschichtmodulen seien in der Prognose nicht enthalten, heißt es weiter. Die Markteinführung des aleo-Moduls T-50, das auf einer innovativen Dünnschichttechnologie basiere, sei für 2008 geplant. Allerdings verschiebt sich die für September vorgesehene Präsentation eines Prototyps auf der 22. Europäischen PV-Konferenz in Mailand. Die Entwicklung eines funktionsfähigen Moduls mit hohem Wirkungsgrad brauche Zeit, heißt es zur Begründung.

Die innovative Dünnschichttechnologie sichere einen hohen Wirkungsgrad und werde von der Kooperationspartnerin Johanna Solar Technology GmbH erstmalig im industriellen Maßstab angewendet. Zusammen mit dem südafrikanischen Erfinder dieser Technologie, Professor Vivian Alberts, würden derzeit die Produktion und der Produktionsprozess in Brandenburg/Havel optimiert.

aleo solar hatte kürzlich ein steigendes Auslandsgeschäft gemeldet (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 14. August).

Die Aktie gewann heute morgen in Frankfurt 0,47 Prozent und notierte bei 14,82 Euro (9:01 Uhr), rund 35 Prozent über ihrem Vorjahreskurs.

aleo solar AG: ISIN DE000A0JM634 / WKN A0JM63

Bildhinweis: aleo solar stellt Solarmodule her. / Quelle: Unternehmen:
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x