03.02.03

3.2.2003: Gewinneinbruch bei Adcon Telemetry

Das Jahresergebnis von Adcon Telemetry AG (WKN 922220) ist 2002 dem Unternehmen zufolge erheblich schlechter ausgefallen als erwartet. Vor allem auf Grund eines deutlichen Nachfragerückganges im vierten Quartal sei mit einem Rückgang des Konzernumsatzes von 16 Millionen Euro im Vorjahr auf rund 15,05 Millionen Euro zu rechnen. Die Bereinigung von Altlasten sowie zusätzliche Restrukturierungskosten werden demnach eine Verschlechterung des Gewinns vor Steuern (EBIT) auf ein Minus von rund 9,54 Millionen Euro zur Folge haben. Für 2001 war ein Minus von 5,08 Millionen Euro festgestellt worden. Die Liquidität des Unternehmens ist allerdings laut Adcon für das Geschäftsjahr 2003 abgesichert.

Wie der Vorstand im Detail bekannt gab, sind vor allem in den USA bereits zugesagte Aufträge konjunkturbedingt ausgeblieben. Der Vorstand sei in den letzten Wochen zu einer substanziellen Neueinschätzung des Marktes gelangt. Daher habe er beschlossen, noch im Jahresabschluss 2002 umfangreiche Wertberichtigungen bei Kundenforderungen und eine Neubewertung der Lagerbestände im Bereich Anwendungen in der Höhe von über 2,4 Millionen Euro durchzuführen. Ferner wurde das Top-Management in den USA gegen Ende des Vorjahres neu besetzt.

Das endgültige Jahresergebnis 2002 mitsamt eines konkreten Ausblicks auf 2003 will Adcon am 27. März 2003 veröffentlichen. Der Vorstand erwartet noch ein anhaltend schwieriges erstes Halbjahr 2003, erhofft sich aber im zweiten Halbjahr eine deutliche Ergebnisverbesserung und die Absicherung der wirtschaftlichen Lage durch die Markteinführung neuer Produkte.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x