03.03.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

3.3.2005: Sonnige Kooperation: Gemeinschaftsprojekt von S.A.G. Solarstrom AG und Solon AG - nachgef?hrtes System soll 30 Prozent mehr Ertrag bringen

Die S.A.G. Solarstrom AG und die Solon AG haben gemeinsam eine Standard-Photovoltaik-Anlage entwickelt. Wie die b?rsennotierten Unternehmen mitteilten, soll die Anlage ab dem 1. Mai 2005 vertrieben werden. Zum Angebot für den Kunden z?hle neben der technischen Anlage das passende Grundst?ck, die Versicherung und die Finanzierung der Anlage. K?ufer der Photovoltaikanlage ben?tigten deshalb keine eigene Fl?che, hie? es. Das mache die Anlagen für einen m?glichen Wiederverkauf attraktiver und einfacher als beispielsweise einen Fondsanteil.

Mit den ab Mai einzeln verkauften Sonnenstromanlagen wollen die Partner laut der Meldung bis Ende 2005 ein Solarkraftwerk auf einem nicht n?her bezeichneten Gel?nde in S?ddeutschland best?cken. Das Kraftwerk solle fertig ausgebaut eine Gesamtleistung von ?ber zw?lf Megawatt erreichen. Die Photovoltaik-Anlage sei als zweiachsig nachgef?hrtes System konzipiert, so S.A.G. und Solon, sie erwirtschafte zwischen 30 und 35 Prozent mehr Ertrag als eine vergleichbare feststehende Anlage.

Die S.A.G. Solarstrom AG erhofft sich aus dem Gemeinschaftsprojekt ein zus?tzliches Umsatzpotential von rund 70 Millionen Euro und eine weitere Verbesserung des Planergebnisses von 2005.

S.A.G. Solarstrom AG: ISIN DE0007021008 / WKN 702100
Solon AG: ISIN DE0007246308 / WKN 747119

Bilder: Solarstromanlage der S.A.G. Solarstrom AG auf dem Dach des Freiburger Dreisamstadions; "Solarfassade" mit Modulen der Solon AG / Qurelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x