03.06.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

3.6.2006: Spanischer Stromkonzern erhöht Beteiligung an Grünstromtochter

In Absprache mit dem strategischen Partner Enel hat der spanische Stromkonzern Union Fenosa seinen Anteil an der gemeinsamen Grünstromtochter Eufer (Enel Unión Fenosa Renovables) bis auf die Hälfte erhöht. Medienberichten zufolge übernahmen die Spanier ein zusätzliches Anteilspaket von 30 Prozent zu einem Kaufpreis von 82 Millionen Euro von den Italienern. Die Transaktion sei bereits bei der Gründung von Eufer im Jahr 2003 zwischen beiden Seiten vereinbart worden.

Mit Kapazitäten von 900 Megawatt und einer Energieproduktion von zuletzt 2.600 Gigawattstunden (Dezember 2005) gehöre Eufer derzeit zu den fünf größten Grünstromerzeugern auf dem spanischen beziehungsweise portugiesischen Markt. Allerdings wolle man in Zukunft noch weiter wachsen und die Potenziale bis zum Jahr 2010 bis auf wenigstens 1.600 Megawatt steigern. Erst vor wenigen Tagen hatte Eufer den Bau von Solarparks und Aufbereitungsanlagen für Biomasse in der Region Extremadura angekündigt ECOreporter.de berichtete. Diese Projekte lasse man sich rund 1,2 Millionen Euro kosten, wie es weiter hieß.

Enel S.P.A. Azion: ISIN IT0003128367 / WKN 928624
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x