03.08.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

3.8.2004: Stahlgeschäft beschert Interseroh 25 Prozent Umsatzzuwachs im ersten Halbjahr - Gewinn steigt auf 13 Millionen Euro

Die Kölner Interseroh AG meldet für das erste Halbjahr 2004 kräftige Umsatzzuwächse. Wie der Entsorgungs- und Verwertungsdienstleister berichtet, stiegen die Erlöse getragen durch die gute Entwicklung des Geschäftsbereichs Stahl- und Metallrecycling um gut 25 Prozent auf 479,5 Millionen Euro (Vorjahr: 382 Millionen Euro). Das Konzernergebnis vor Steuern belief sich auf 11,5 Millionen Euro nach 13 Millionen in den ersten sechs Monaten des Jahres 2003.

Der Dienstleistungsbereich habe sich trotz der weiterhin schwierigen konjunkturellen Situation positiv entwickelt, so Interseroh weiter; dagegen sei die Situation im Rohstoffhandel uneinheitlich gewesen. Zwar seien die Preise für Papier und Kunststoffe gestiegen, der Wegfall der Garantiegeberschaft für Papier habe jedoch zu einem Rückgang der Papiermengen bei der Tochter ISD Interseroh Dienstleistungs GmbH geführt. Es sei nicht gelungen, den prognostizierten Ergebnisrückgang durch verstärkte Anstrengungen in anderen Geschäftsbereichen vollständig zu kompensieren.

Im Holzbereich standen laut der Meldung die Margen weiterhin unter Druck, die vermarktete Altholzmenge sei aber im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gewachsen.

Im Geschäftsbereich Dienstleistung und Rohstoffhandel erwirtschaftete die Interseroh AG den Angaben zufolge einen konsolidierten Umsatz etwa auf dem Niveau des Vorjahres in Höhe von 114,6 Millionen Euro (Vj.: 114,4 Millionen Euro).

Im Segment Stahl- und Metallrecycling kletterten die Erlöse kräftig: Nach 268,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum nahm das Unternehmen in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres 365,4 Millionen Euro ein. Die in den letzten Jahren durchgeführten Restrukturierungsmaßnahmen hätten erfolgreich gegriffen, berichten die Kölner, zudem habe die positive Entwicklung der Stahlschrottpreise wiederum zu einem deutlich positiven Ergebnis in diesem Geschäftsfeld geführt.

Interseroh: ISIN: DE 0006209901 / WKN 620 990

Bild: Dosenrecycling bei der Interseroh AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x