Nachhaltige Aktien, Meldungen

3.8.2006: UmweltBank AG steigert Geschäftsvolumen und Bilanzsumme im ersten Halbjahr 2006 - weitere Genussrechts-Emissionen angekündigt

Die Nürnberger UmweltBank AG hat im ersten Halbjahr 2006 ihr Geschäftsvolumen um 17,7 Prozent auf 841,4 Millionen Euro ausgeweitet. Wie das Geldinstitut mitteilt, belief sich die Bilanzsumme zum 30. Juni auf 744,1 Millionen Euro, was einem Zuwachs von 19 Prozent gegenüber dem 30. Juni 2005 entspreche.

Wie die UmweltBank weiter berichtet, wurden in den ersten sechs Monaten 1575 neue Kreditprojekte finanziert, 39,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Insgesamt finanziere das Unternehmen deutschlandweit inzwischen 5602 ökologische Projekte. Die Kreditsumme sei um 26,2 Prozent auf 501,9 Millionen Euro gewachsen. Das Anlagevolumen der rund 49.000 Kunden kletterte zum Stichtag 30. Juni um 18,7 Prozent auf 499,3 Millionen Euro, so das Grüne Bankhaus. Die sogenannte "Mitarbeiterleistung" auf 40-Stunden-Basis verbesserte sich um 12,7 Prozent.

Die UmweltBank will ihren Kunden laut der Meldung weitere ökologische Projektgenussrechte anbieten, diese stießen regelmäßig auf großes Interesse. Aktuell laufe die Emission des Genussrechts Windpark Kauxdorf. Ende August werde ein weiterer Projektgenussschein angeboten, der bereits von der Aufsichtsbehörde genehmigt sei. Eine dritte Genussrechtsemission werde für den Herbst vorbereitet.

UmweltBank AG: ISIN DE0005570808 / WKN 557080

Bild: Sitz der UmweltBank AG in Nürnberg / Quelle. Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x