04.10.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

4.10.2004: Bezugsfrist für Wandelanleihe der Sunways AG läuft - Bezugsverhältnis 96:1

Die Konstanzer Sunways AG hat die genauen Bezugsbedingungen für ihre Wandelanleihe veröffentlicht. Laut einer Mitteilung des Solartechnikherstellers werden die Teilschuldverschreibungen zunächst den Aktionären der Gesellschaft angeboten, das Bezugsverhältnis laute 96 zu 1; für je 96 Aktien können die Anteilseigner demnach je eine Schuldverschreibung erwerben. Der Ausgabepreis betrage 100 Euro, es müssten mindestens zehn Wertpapiere gezeichnet werden. Stücke die nicht von den Aktionären erworben werden, sollen den Angaben zufolge im Rahmen einer Privatplatzierung verkauft werden. Diese werde die Frankfurter equinet Securities AG durchführen. Die Bezugsfrist läuft seit dem 30. September und noch bis zum 13. Oktober 2004. Die Gesellschaft will jährlich sieben Prozent Zinsen für die Anleihe bezahlen.

Die Anleihe solle bis zum 15. Oktober 2009 laufen, heißt es weiter. Die Schuldverschreibungen sind mit einem Wandlungsrecht ausgestattet: Ab dem vierten Tag nach der Sunways-Hauptversammlung 2006 können die Anleihen in Aktien der Sunways AG getauscht werden. Für jede Teilschuldverschreibung im Nennwert von 100 Euro stehen den Zeichnern 20 Aktien zu, der Wandlungspreis beträgt 4,85 Euro. Aktuell notieren die Anteilsscheine des Konstanzer Unternehmens mit 4,45 Euro (4.10.2004 um 9:25 Uhr; Frankfurter Börse).

Die Schuldverschreibungen sollten nicht zum Geregelten oder Amtlichen Markt zugelassen werden, berichtet Sunways. Es sei jedoch vorgesehen, sie voraussichtlich ab dem 15. Oktober in den Freiverkehr der Frankfurter Börse einzubeziehen.

Sunways Teilschuldverschreibungen: ISIN DE0007332207/ WKN 733 220
Sunways AG Stückaktien: ISIN DE0007332207 / WKN 733220

Bild: Multikristalline Zelle der Sunways AG
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x