04.10.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

4.10.2004: Trend im 2. Quartal: Unter den Grünen Gründern erhielten Umwelttechnologie-Firmen das meiste Wagniskapital

Jungen Nachhaltigkeitsunternehmen, so genannten Grünen Gründern, ist im 2. Quartal 2004 weniger Wagniskapital zugeflossen als im Quartal zuvor. Das geht aus einer Erhebung des CleanTech Venture Monitor hervor. Demnach sank das Investitionsvolumen der von ihm erfassten Projekte um 30 Millionen auf 278 Millionen US-Dollar. Allerdings sei die Anzahl der Abschlüsse zwischen nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen und Wagniskapitalgebern weiter gestiegen. Laut CleanTech Venture Monitor stehen für das 2. Quartal insgesamt 62 Abschlüsse zu Buche, nach 40 Abschlüssen im Vorjahreszeitraum und 47 im 1. Quartal. Der Schwerpunkt der Investments lag laut Keith Raab vom CleanTech Venture Monitor bei den Umwelttechnologie-Firmen. Auf sie entfiel nach einem Zwei-Jahres-Tief im Quartal zuvor nun eine Gesamtsumme von 150 Millionen Dollar. CleanTech Venture Monitor bezog den Angaben zufolge zehn Unternehmen aus der EU in seine Erhebung mit ein. Diesen Umwelttechnologie-Firmen seien knapp 80 Millionen Dollar an Wagniskapital zugeflossen. Von den nicht benannten europäischen Unternehmen kämen vier aus Deutschland, drei aus England.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x