04.10.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

4.10.2007: Aktien-News: US-Technologieunternehmen kauft mexikanische Fabrikanlage – Herstellung von Kohlefaserrohstoff geplant

Das US-Technologieunternehmen Zoltek Companies Inc. hat im mexikanischen Guadalajara eine Fabrikanlage der Chemiefirma Cysda aufgekauft. Wie Zoltek aus St. Louis mitteilt, soll die Anlage umgerüstet werden, um Rohmaterial für die Kohlefaserproduktion herzustellen. Insgesamt belaufe sich die Investition auf 100 Millionen Dollar.

Zu Beginn sollen jährlich 20.000 Tonnen des Rohmaterials hergestellt werden. Gleichzeitig ist in der Anlage der Aufbau einer Produktionskapazität von 2.250 Tonnen jährlich an Kohlefasern geplant. Nach der letzten Ausbaustufe erreiche die Rohmaterial-Kapazität voraussichtlich 60.000 Tonnen jährlich, was die Herstellung von 27.000 Tonnen an Kohlefasern erlaube. Nach heutigem Preisniveau werde damit eine Verkaufssumme von 600 Millionen Dollar erzielt.

Aus dem Ankauf der Fabrik ziehe das Unternehmen große Vorteile, da es kostengünstiger sei, das Material in Mexiko herzustellen und in die USA zu liefern als in den bisherigen Anlagen in Ungarn, heißt es weiter. Mit der Inbetriebnahme wird bis Ende 2008 gerechnet.

Nach vollendetem Ausbau der ungarischen Fabrik, die bis Ende des Jahres abgeschlossen sei, und der Fertigstellung der ersten Ausbaustufe in Mexiko belaufe sich die Produktionskapazität auf: 40.000 Tonnen an Rohmaterial, 13.050 Tonnen an Kohlefasern und 4.500 Tonnen an Acryl-Fasern.

Ab 2011 will Zoltek jährlich für 500 Millionen Dollar Kohlefasern verkaufen. Das Material wird verstärkt von der Windkraftbranche nachgefragt.

Die Aktie gab heute morgen in Frankfurt 2,01 Prozent nach und notierte bei 30,77 Euro (9:07 Uhr), rund 60 Prozent über ihrem Vorjahreskurs.

Zoltek Companies Inc.: ISIN US98975W1045 / WKN 900580

Bildhinweis: Kohlefasern werden vor allem in der Windkraftbranche gebraucht. / Quelle: Nordex
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x