04.11.04

4.11.2004: Meldung: Veolia kauft fünf WABAG-Standorte

Closing für Verkauf der WABAG-Aktivitäten in Deutschland und Frankreich
Käufer für insgesamt fünf Standorte ist Veolia Water Systems
Erreichung der WABAG-Zielstruktur verläuft planmäßig

Die börsenotierte VA Technologie AG gibt das Closing zum Verkauf des deutschen Inlandsgeschäftes der WABAG Deutschland und der WABAG Frankreich bekannt. Wie bereits mitgeteilt, sind davon fünf WABAG-Standorte (Leipzig, Ratingen, Butzbach, Bayreuth und Paris) mit 157 MitarbeiterInnen betroffen, die in 2003 einen Umsatzerlös von 70 Millionen Euro erwirtschafteten. Käufer ist Veolia Water Systems, ein Bereich des französischen Umwelttechnik-Konzerns Veolia Environnement.
Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.Die Entkonsolidierung erfolgte zum 30.6.2004.

Wichtiger Schritt im WABAG-Redimensionierungsprozess

Das nun erfolgte Closing zum Verkauf der WABAG-Geschäftseinheiten in Deutschland und Frankreich ist ein weiterer, wichtiger Schritt zur Redimensionierung der Wassertechniksparte. Bereits Anfang September gab der Konzern den Verkauf des WABAG-Geschäftsbereiches Fließbett-Systeme an den österreichischen Technologiekonzern Andritz bekannt.

Die Zielstruktur der WABAG sieht die Konzentration auf die Standorte Wien (für das internationale Projektgeschäft) und Winterthur (Kompetenzzentrum für Biofiltration, Schweiz) mit rund 150 MitarbeiterInnen vor.

Die börsenotierte VA Technologie AG (VA TECH) ist ein fokussiertes Technologie- und Serviceunternehmen, das Wert für Kunden über den gesamten Anlagen-Lebenszyklus schafft. Der Konzern verfügt über führende internationale Positionen in den Bereichen Metallurgietechnik, Energieerzeugung, Energieübertragung und - verteilung sowie Infrastruktur. Im Jahr 2003 erzielte die VA TECH mit 17.478 MitarbeiterInnen einen Umsatz nach IFRS von EUR 3,9 Mrd.

Contact:

Dr. Wolfgang Schwaiger
Kommunikation und Investor Relations
Tel: +43 732/6986-9222, Fax: +43 732/6980-3416
e-mail: wolfgang.schwaiger@vatech.at
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x