04.11.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

4.11.2004: Schwebender Tochter-Verkauf brockt Ballard dickes Minus ein - Übrige Quartalsentwicklung auf Vorjahrsniveau

Der kanadische Brennstoffzellenhersteller Ballard Power hat im dritten Quartal ohne Sonderposten einen Verlust von 29,5 Millionen Dollar eingefahren. Das wären 0,25 Cent pro Aktie, heißt es in einer Meldung des Unternehmens. Außerdem hat Ballard Abschreibungen in Höhe von 23,1 Millionen Dollar auf den "in der Schwebe befindlichen" Verkauf der Tochter Ballard Power Systems AG vorgenommen.
Die Einnahmen betrugen in der Zeit von Juli bis September nur 23,6 Millionen Dollar. Im Vorjahr hatte Ballard mit 31,9 Millionen Dollar in dieser Zeit leicht höhere Verluste zu verkraften.

Ballard hofft auf bessere Zeiten, seit Ford sein erstes Brennstoffzellen-Modell mit einer Ballard-Zelle ausgestattet hat. Auch DaimlerChrysler habe im Berichtsquartal ein erstes mit einer Brennstoffzelle ausgestattetes Gefährt an einen Kunden in Kaliformnien ausgeliefert, heißt es.

Ballard Power Systems Inc. (ISIN CA05858H1047 / WKN 890704)
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x